Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch | naturwissenschaftlich | sportlich-gesundheitlich/Ernährung

Sport

Sächsischer Vizemeister bei JtfO im Floorball

„Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin !“

Am Freitag, 6. März 2020, nahmen 8 Schüler der Klassenstufe 7/8 unseres Gymnasiums am Landesfinale im Floorball in Leipzig teil. Hier trafen sich die jeweils 5 besten Schulteams Sachsens, um u.a. in der Wettkampfklasse III den Landessieger zu ermitteln. Auf Grund der Verletzung (Armbruch) von einem unserer Leistungsträger Maximilian Kraus (Klasse 8/3) hatten unsere Erwartungen im Vorfeld allerdings einen Dämpfer bekommen. Sollten die anderen Spielerinnen und Spieler diesen gewichtigen Ausfall kompensieren können? 

Im ersten Spiel des gut organisierten Turniers hieß der Gegner Melanchton-Gymnasium-Bautzen. Es entwickelte sich eine unsererseits dominierte Partie mit mehr Ballbesitz und einem großen Chancen plus. Trotzdem blieb der Spielverlauf spannend, da wir in der Rückwärtsbewegung zu viele einfache und vor allem unnötige Gegentore zuließen. So entwickelte sich ein einerseits sehr torreiches, attraktives Spiel für die Zuschauer, andererseits war es zum Haareraufen für beide Betreuer. Ein knapper verdienter Sieg stand am Ende auf der Ergebnistafel (6:5). Der erste Schritt Richtung Ziel Podestplatz war gemacht. Nur die Abwehrarbeit musste in den kommenden Spielen besser werden.

In unserem zweiten Spiel stand uns die Siegermannschaft der LASUB Chemnitz die Oberschule Neukirchen/Erzgebirge gegenüber. Mit unserem Sieg aus dem ersten Spiel im Rücken gingen wir selbstbewusst und motiviert in der Partie. Von Beginn an waren wir die aktivere Mannschaft und drängten den Gegner in die eigene Hälfte. Eine 2:0 Führung war die logische Konsequenz. Trotzdem stand es wenige Minuten später auf einmal 2:2, wobei uns besonders ein einzelner schussstarker Gegenspieler Probleme bereitete und nur schwer zu blocken war. Zum Glück spielte unser in allen Blöcken ausgeglichen besetztes Team (vielleicht unser größter Trumpf!) unbeirrt seine läuferischen Stärken und offensiven Qualitäten aus und holte letztendlich souverän seinen zweiten Sieg (6:3). Auch wenn damit der angestrebte Podestplatz sicher schien, waren 8 Gegentore in zwei Spielen einfach zu viel, um den großen Coup Bundesfinale zu landen.

Im dritten Spiel erwartete uns mit der Dr.-Eberle-Schule Nossen, der einzige Vertreter, der sich in allen drei Wettkampfklassen trotz starker Konkurrenz innerhalb der LASUB Dresden mit einem Team für das Landesfinale qualifizieren konnte. Obwohl uns nach dem bisherigen Turnierverlauf rein rechnerisch schon ein Unentschieden zum Vizemeistertitel gereicht hätte, dominierten wir auch dieses Spiel von Anfang an, erarbeiteten uns zahlreiche Torchancen und ließen somit keinen Zweifel daran, wer das Spielfeld als Sieger verlassen wird. Insgesamt war es vielleicht unser bestes Spiel, den nicht nur im Angriff gelangen uns wieder viele schöne Spielzüge, sondern nach ca.10 Minuten kam der Gegner zu seiner ersten verheißungsvollen Torchance. Somit fuhren wir mit einer taktisch verbesserten Leistung in allen Mannschaftsteilen nach den 15 Spielminuten unseren dritten Turniersieg (4:1) ein. Die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin war geschafft!

In einem richtigen Finale um die Sachsenmeisterschaft sollten in der letzten Spielrunde die bisher ungeschlagenen Mannschaften aufeinander treffen. Unser Gegner im vierten Turnierspiel war das Gymnasium St.-Augustin-Grimma, welches vor allem mit männlichen Vereins- und Auswahlspielern gespickt war. Trotz der unserseits veränderten taktischen Marschroute, aus einer eher sicheren Abwehr mit schnellen Gegenstößen zum Erfolg zu kommen und der ballbesitzorientierten Spielweise unserer Gegner, spielten beide Mannschaften auf Sieg. Leider belohnte sich unsere Mannschaft dieses Mal nicht für ihre wiederum sehr engagierte Spielweise und wurde zudem vom „nicht immer glücklich“ agierenden Schiedsrichtergespann um zwei reguläre Tore bei den Spielständen von 0:0 und 0:1 mit zweifelhaften Entscheidungen gebracht. Somit spiegelte das Endergebnis von 0:3 nicht ganz den Spielverlauf wieder, trotzdem gratulieren wir fair dem verdienten Landesmeister aus Grimma.

Der Ärger über das verlorene „Finale“ war dann auch schnell verflogen und die Freude über das Erreichte überwog:

Sächsischer Vizemeister und Teilnahme am Bundesfinale. Wow!

 

Unsere Ergebnisse und die Abschlusstabelle der WK III noch einmal im Überblick:

 

Melanchton-Gymnasium-Bautzen - Gymnasium AvH Werdau  5:6

Oberschule Neukirchen/Erzgebirge - Gymnasium AvH Werdau 3:6

Dr.-Eberle-Schule Nossen - Gymnasium AvH Werdau 1:4

Gymnasium St.-Augustin-Grimma - Gymnasium AvH Werdau 3:0

 

1.Platz: Gymnasium St.-Augustin-Grimma (8:0 Punkzte, 17:2 Tore)

2.Platz: Gymnasium AvH Werdau (6:2 Punkzte, 16:12 Tore)

3.PLatz: Melanchton-Gymnasium-Bautzen (4:4 Punkzte, 15:12 Tore)

4.Platz: Dr.-Eberle-Schule Nossen (1:7 Punkzte, 4:14 Tore)

5.Platz: Oberschule Neukirchen/Erzgebirge (1:7 Punkzte, 5:17 Tore)

 

Hier unser erfolgreiches Floorballteam:

 

stehend hinten von links:       

Oliver Weinmann (Betreuer), Maximilian Kraus, Erik Fröhlich, Dominic Müller (alle Kl.8/3), 

Vincent Oder (Klasse 8//2), Maria Hoffmann, Paula Kunze, Nih Thuy Nguyen (alle Klasse 7/3),

Ulf Seidel (Betreuer, Leiter GTA-Floorball)

stehend vorn von links:         

Tristan Kux (Kl. 8/2), Lena v. A. Tran (Kl. 7/3)

 

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg am 15.Juni in Berlin!            

                       

U. Seidel

Leiter GTA-Floorball

Sport-/Französischlehrer

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 12. März 2020 22:15

Auszeichnung als "sportfreundliche Schule"

Auszeichnung als „sportfreundliche Schule“

Am Mittwoch, dem 06.11.19, wurde unserer Schule das Zertifikat „sportfreundliche Schule“ verliehen. Als Delegation waren mit Filipa Oehler (8/1) und Erik Fröhlich (8/3) zwei Schüler des sportlichen Profils sowie Herr Hoffmann (Fachkonferenzleiter Sport) und Frau Roßbach (Sportlehrerin) mit vor Ort und konnten die Auszeichnung – die zum Anlass passend im Rudolf-Harbig Stadion in Dresden verliehen wurde – entgegennehmen. Überreicht wurden die Preise durch Dr. Dieter Herz, Referatsleiter des sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Martina Seibt, Referentin für Schulsport in Sachsen.

Ausgewählt werden Schulen, in deren Schulalltag Schulsport und tägliche Bewegung einen hohen Stellenwert besitzen.  An unserem Gymnasium spielen Sport und Bewegung eine wichtige Rolle im Schuljahresplan. Viele Aktionen, wie Skilager, Radtour, Kanulager, Schulsporttag, diverse Teilnahmen an  Jugend trainiert für Olympia Wettbewerben in verschiedenen Sportarten und ein vielfältiges GTA Angebot, bereichern unsere Schule unter anderem und führten dazu, dass das Landesamt für Schule und Bildung unsere Einrichtung nun mit dem entsprechendem Siegel versieht. 

Verbunden ist die Auszeichnung auch mit einem Einkaufsgutschein über 600€ für den Kauf von Sportgeräten bzw. den Sportunterricht unterstützende Materialien, welchen wir sinnvoll nutzen werden.

C. Roßbach

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 27. Februar 2020 13:24

3. Platz beim Anti-Drogen-Cup

Bronzemedaille beim Anti-Drogen-Cup im Fußball

Zum Auftakt der diesjährigen Turniere um den Anti-Drogen-Cup im Fußball gab es eine Platzierung auf dem Siegerpodest für unsere Fußballer der WK II am Montag, dem 3. Februar 2020 im Koberbachzentrum Langenhessen. Mit dem dritten Platz unter sieben teilnehmenden Mannschaften konnten wir sehr zufrieden sein, denn der Wettkampftag begann alles andere als glücklich.Mit Christoph Otto (9/1), Chris Werler (9/1) und Yannick Linnemann (9/3) mussten gleich drei Stammkräfte krankheitsbedingt ersetzt werden, so dass uns nur sieben der zehn geplanten Sportler zur Verfügung standen.Mit diesem ersatzgeschwächten Team konnten wir trotzdem die Vorrundengruppe vor den Oberschulen Leubnitz und Reinsdorf für uns entscheiden, da alle eingesetzten Spieler konzentriert zu Werke gingen.

Einen herben Dämpfer mussten unsere Jungs im Halbfinale gegen das Motteler-Gymnasium Crimmitschau einstecken. Hier setzte es eine deutliche Niederlage.So kam es im „kleinen Finale“ um Platz drei zu einer Neuauflage des Vorrundenspiels gegen die OS Leubnitz, welches wir mit 2:0 Toren für uns entscheiden konnten. Somit erreichten wir Platz drei, unter den beschriebenen Umständen jedoch ein großer Erfolg.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte dabei unser Torwart Robin Schneiderheinze heraus, der manch brenzlige Situation vor unserem „Kasten“ bereinigte.

 Die Bronzemedaille für unsere Schule erkämften:

  • Robin Schneiderheinze (10/3)
  • Julien Krauß (10/3)
  • Marius Petz (10/3)
  • Hannes Kämpfe (9/3)
  • Simeon Stein (9/2)
  • Marvin Thomalla (9/2)
  • Jannes Pahnke (9/2)

Herzlichen Glückwunsch

M. Kramer

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 06. Februar 2020 15:40

Handball JtfO Regionalfinale

Regionalfinale Handball WK II 2020

Am 13.01.2020 fand in Zwickau das Regionalfinale im Handball der WK II Jungen statt.

Mit einem jungen Team, in dem der Großteil eigentlich noch in der WK III spielberechtigt ist, gingen wir motiviert an den Start und waren gespannt, was uns in der neuen Altersklasse erwarten würde. Nach einem etwas zähen Beginn im ersten Spiel gegen Leubnitz, konnten wir dennoch einen Sieg verbuchen. Das gab uns Sicherheit und Selbstvertrauen und war zudem einfach zum Einspielen des Teams, welches in dieser Zusammensetzung ja sonst nicht spielt, nötig. Mit deutlich besserer Abstimmung gelang uns ein sicherer 10:5 Sieg gegen das KKG Zwickau. Bis dato punktgleich mit dem DG trafen wir im dritten Spiel auf die favorisierten Plauener. Mit viel Kampfgeist versuchten wir dem starken Team standzuhalten. Letztendlich mussten wir aber die körperliche und spielerische Überlegenheit der Mannschaft neidlos anerkennen und verloren mit 5:11. Im letzten Spiel ging es nun darum, Platz 2 zu sichern. Nach einer langen Pause verschliefen wir den Start und lagen schnell 1:5 zurück. Mit großem Einsatz kämpften wir uns heran und somit gelang uns noch der 9:10 Anschlusstreffer - leider verloren wir das Spiel dennoch knapp. Am Ende steht ein sehr guter 2. Platz mit dem wir als Einstieg in die höhere Altersklasse mehr als zufrieden sein können.

Endergebnis:          1. Diesterweg Gymnasium Plauen

                              2. Humboldt Gymnasium Werdau

                              3. Oberschule Leubnitz

                                  

Es spielten: Robin Fischer; Bao Lan Nguyen; Nils Sonneborn; Johannes Klopfer; Maximilian Gast; Louis Markert; Max Meyer; Dominic Müller; Erik Fröhlich; Till Schupke

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 02. Februar 2020 10:45

Sieg im Regionalfinale Floorball JtfO

Sieg und Qualifikation für Landesfinale JtfO Floorball

Am 22.Januar fand zum zweiten Mal das Regionalfinale in der Wettkampfserie "Jugend trainiert für Olympia" in der Sportart Floorball an unserer Schule statt. Wieder waren wir gern Gastgeber für die 5 Sieger in den verschiedenen Regionalbereichen der LASUB Zwickau in den Wettkampfklassen IV, III und II.

Nach einer spannenden Vorrunde in der Adventszeit 2019 hatten sich auch acht Mädchen und Jungen unserer 7./8.Klasse durchge- setzt und nach 2015 (sächsischer Vizemeister und Sieger beim Deutschland-Cup) und 2016 (sächsischer Vizemeister und 4.Platz beim Deutschland-Cup) sollte es unbedingt wieder mit einer Qualifikation für das Landesfinale klappen.

Am Ende wurden wir unserer leichten Favoritenrolle gerecht, überzeugten in allen vier Turnierspielen mit viel Einsatz, tollen Spielzügen und vorallem Teamwork. So konnten sich bis auf unseren starken "letzten Mann" Lena Tran auch alle Mitspielerinnen und Mitspieler in die Torschützenliste eintragen. Obwohl für uns auch am 6.März in Leipzig der Weg noch nicht enden soll, möchte ich hier allen Mann-schaftsmitgliedern (auch dem krankheitsbedingt fehlenden Marlon Tauscher, Klasse 7/3) zum erreichten Ergebnis gratulieren. Ihr habt die Farben unserer Schule würdig vertreten. Herzlichen Glückwunsch !!!

eingesetzte Spielerinnen und Spieler:

Paula Kunze, Klasse 7/3                                  Maximilian Kraus, Klasse 8/3

Maria Hoffmann, Klasse 7/3                             Erik Fröhlich, Klasse 8/3

Lena Ann Van Tran, Klasse 7/3                       Dominic Müller, Klasse 8/3

Nhi Thung Nguyen, Klasse 7/3                        Vincent Oder, Klasse 8/2

 

Platzierungen in allen Wettkampfklassen:

Wettkampfklasse IV > 1.Platz: Sahnschule Crimmitschau, 2.Platz; OS Hartenstein, 3.Platz: OS Oberlungwitz

Wettkampfklass III > 1.Platz: Gymnasium AVH Werdau, 2.Platz: OS Hartenstein, 3.Platz: OS Oberlungwitz

Wettkampfklasse II > 1.Platz: OS Hartenstein, 2.Platz: PBG Zwickau, 3.Platz: Motteler-Gymnasium Crimmitschau

 

Ergebnisse unserer Mannschaft (WK III):

CWG Zwickau - Gymnasium AVH Werdau 0:4

Oberschule Pausa - Gymnasium AVH Werdau 1:10

Oberschule Hartenstein - Gymnasium AVH Werdau 1:1

Oberschule Oberlungwitz - Gymnasium AVH Werdau 0:6

 

 

 

U. Seidel

Leiter GTA Floorball

Fachlehrer Sport/Französisch

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 30. Januar 2020 08:19

JtfO - Leichtathletik

Jugend trainiert für Olympia – Kreisfinale Leichtathletik – 19.09.19 Zwickau

Am 19.09.2019 machten wir uns mit 4 Mannschaften auf den Weg zum Kreisfinale der Leichtathletik nach Zwickau. Trotz einiger Ausfälle im Vorfeld starteten alle hochmotiviert in ihre Wettkämpfe. Mit den doch recht kühlen Bedingungen hatten besonders die Hoch- und Weitspringer am Vormittag zu kämpfen. Dennoch gab es im Hochsprung einige Bestleistungen und vordere Plätze zu verzeichnen. Auch in den Sprintdisziplinen 50m und 75m sowie den Staffeln konnten wir viele gute Leistungen und Siege erzielen. Nur die Staffel der WK IV Jungen verlor unglücklicherweise den Stab und damit jegliche Aussicht auf eine vordere Platzierung in der Gesamtwertung.  Bei den 800m Läufen belegten wir in 3 von 4 Läufen Platz 1 – eine ganz starke Leistung! Leider konnten wir in den Wurf- und Stoßdisziplinen nicht ganz mit den anderen Schulen mithalten und verloren dadurch wertvolle Punkte. Auch der Weitsprung lief nicht wie erhofft. So warteten alle gespannt auf die Reihenfolge bei der Siegerehrung. Da sich trotz je 6 gestarteter Mannschaften nur eine für das Regionalfinale qualifiziert, war klar, dass man einen perfekten Tag für ein Weiterkommen benötigen würde. Und irgendwie hat es eben gefehlt – das kleine Quäntchen Glück – die paar Meter beim Ballwurf oder 50 cm im Weitsprung. So belegten wir zweimal Platz 2 (WK IV Mädchen und WK III Jungen), knapp – aber verdient. Dazu kam noch einmal Platz 3 (WK III Mädchen) und Platz 4 (WK IV Jungen). Trotzdem ein erfolgreicher Tag, mit dem alle zufrieden sein können. Und nächstes Jahr greifen wir erneut an.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 05. November 2019 12:37

Antidrogen Cup 2019

Zum 25. Jubiläum des Antidrogen Cups präsentierten sich unsere Jungen der Jahrgänge 2002-2004 in bester Spiellaune. In der Vorrunde wurde die Pestalozzi OS WilkauHaßlau und das Gymnasium Crimmitschau sicher bezwungen. Nur das letzte Gruppenspiel gegen die Freie Schule Reinsdorf ging verloren, da standen wir aber als Gruppensieger schon fest. 

Im Halbfinale war die OS Lichtentanne der Gegner. Ein Sieg mit 3:2 führte uns in das Finale. 

Im Endspiel wartete erneut die Freie Schule aus Reinsdorf( Titelverteidiger). Diese wurde klar mit 6:2 besiegt. Der Lohn ein Pokal, ein Ball, für jeden die Goldmedaille und ein Freiticket für das WEBALU. 

Herzlichen Glückwunsch

 Max Baumbach, Jannes Pahnke, Nils Wallasch(7), Christoph Otto(1) ,Chris Werler(1), Willi Göbel(4), Jannis Götz, Dominik Fischer(5)

 

Außerdem wurde Willi Göbel zum Besten Spieler des Turniers von allen Betreuern gewählt und Nils Wallasch holte sich mit 7 Treffern die Torjägerkrone

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:18

Jugend trainiert für Olympia:Kreisfinale Leichtathletik 2018

Jugend trainiert für Olympia: Kreisfinale Leichtathletik 2018

Am 18.09.2018 machten wir uns mit 4 Mannschaften auf den Weg zum Kreisfinale der Leichtathletik nach Zwickau. Einige unerwartete Ausfälle im Vorfeld erschwerten die Mannschaftsbildung, aber nichts desto trotz starteten alle hochmotiviert in ihre Wettkämpfe. Bei idealen Bedingungen erzielten wir viele gute Ergebnisse und auch einige Bestleistungen. Dennoch konnten wir am Ende leider keinen der begehrten Qualifikationsplätze für das Regionalfinale mit nach Werdau nehmen. Es fehlten die „Ausreißer“ nach oben und die Konstanz über alle Disziplinen. Aber da einen Niederlagen ja bekanntlich stärker machen und jetzt jeder weiß, woran er arbeiten kann, greifen wir dann im nächsten Jahr erneut an.

Trotzdem herzlichen Glückwunsch für die vielen guten Ergebnisse und ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer

!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 07:03

Schulsporttag 2019

Die erste Sportgruppe startete bereits 7.20 Uhr in Seelingstädt zur Wanderung. Ein schöner Sonnenaufgang über den verschneiten Feldern entschädigte für das frühe Aufstehen. Auch wenn die 18 km bis Werdau in diesem Jahr eher moderat waren, so sorgte das Stapfen durch den Schnee doch für den sportlichen Aspekt.

... und von 8 bis 22 Uhr in den Turnhallen?

... Bilder anschauen ...

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:10

Regionalfinale Handball WK III

Regionalfinale Handball WK III 2019

Am 21.01.19 fand in Plauen das Regionalfinale im Handball der WK III Jungen statt. Unsere Gegner waren beide Plauener Gymnasien und die Oberschule Leubnitz. Im ersten Spiel gegen Leubnitz konnten die Jungs mit einer sehr konzentrierten Leistung absolut überzeugen. Ein gutes Zusammenspiel aller Teammitglieder ließ uns einen 19:8 Sieg einfahren und weckte die Hoffnung, ernsthaft um den Einzug ins Landesfinale mitspielen zu können. Im zweiten Spiel gegen das Lessing Gymnasium konnten wir jedoch die starke Leistung nicht wiederholen. Es schlichen sich viele einfache Fehler im Angriff- und Abwehrverhalten ein, so dass wir mehr Gegentore bekamen als nötig war. Dennoch gewannen wir durch gute individuelle Leistungen, v.a. durch Robin Fischer, auch dieses Spiel deutlich. Damit war klar, dass das letzte Spiel des Tages gegen das Diesterweg Gymnasium gleichzeitig das Endspiel um den Einzug in das Landesfinale war. Leider verschliefen wir den Anfang komplett und lagen schnell mit 1:4 zurück. Im Laufe des Spiels stabilisierte sich unser Angriffsspiel und wir konnten von allen Positionen Tore erzielen. Allerdings gelang es uns im Gegenzug nicht, eine erfolgreiche Abwehr zu formieren. Immer wieder kam der Gegner vollkommen frei zum Torwurf und sicherte sich damit verdient den Sieg und die Teilnahme am Landesfinale.

Am Ende steht ein guter 2. Platz, der nur deshalb ärgerlich ist, weil durchaus mehr drin gewesen wäre – wenn wir unser Leistungsvermögen im entscheidenden Moment abrufen hätten können. Aber so steht zumindest gleich das Ziel für nächstes Jahr …

 

Endergebnis:          1. Diesterweg Gymnasium Plauen

                                    2. Humboldt Gymnasium Werdau

                                    3. Oberschule Leubnitz

                                    4. Lessing Gymnasium Plauen  

 

Es spielten: Robin Fischer; Bao Lan Nguyen; Nils Sonneborn; Oliver Börner; Maximilian Gast; Louis Kornegger; Max Meyer; Dominic Müller; Erik Fröhlich; Till Schupke

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 22. Januar 2019 18:05

Regionalfinale Handball WK II Jungen

Regionalfinale Handball WK II 2018

Am 19.12. fand das Regionalfinale der Jungen und Mädchen der WK II statt. In eigener Halle wollten wir den Heimvorteil nutzen und um den Einzug ins Landesfinale bei den Jungen mitkämpfen. Schon vor Spielbeginn war klar, dass alle Teams mit guten Spielern besetzt waren und man den ganzen Tag über sein maximales Leistungsvermögen abrufen musste, um eine Chance auf den Sieg zu haben. Nachdem die Vorrunden aufgrund mangelnder Teilnehmer ausfielen, waren nun 5 Teams für das Regionalfinale qualifiziert und 4 schwere Spiele standen an. Gleich im ersten Spiel fanden die Jungs nach anfänglicher Nervosität gut ins Spiel und konnten so einen Sieg einfahren. Motiviert ging es ins zweite Spiel gegen Leubnitz. Lange sah es durch eine 2 Tore Führung nach einem weiteren Sieg aus.  Leider nutzte der Gegner am Ende die Lücken in unserer Verteidigung gnadenlos aus und so kam es zu einer knappen 16:15 Niederlage. Ähnlich erging es uns gegen das favorisierte Sandberg Gymnasium. Lange spielten wir gut mit, doch trotz kämpferischer Endphase konnten wir den zwischenzeitlich entstandenen Rückstand nicht aufholen und mussten eine weitere Niederlage hinnehmen. Auch wenn damit der Einzug in das Landesfinale nicht mehr möglich war, wollten nun noch einmal alle voller Konzentration in das letzte Spiel starten, um somit Platz 3 zu sichern. Nach 20 abwechslungsreichen Minuten und schönen Spielzügen, reichte es dann trotz einiger unnötiger Pfostentreffer zum Sieg. Nach einem langen Tag und anstrengenden Spielen können wir mit der erreichten Platzierung durchaus zufrieden sein. Die Plätze 1 und 2 gingen verdient an die Mannschaften aus Leubnitz und Wilkau Haßlau.

Endergebnis:  1. Oberschule Leubnitz

                        2. Sandberg Gymnasium Wilkau Haßlau

                        3. Humboldt Gymnasium Werdau

                        4. Gymnasium Kirchberg

                        5. KKG Zwickau

Es spielten: Christian Adla, Gino Klemm, Luke Zenner, Chris Simbeck, Eric Döhler, Nils Wallasch, Max Baumbach, Erik Trinks, Johannes Klopfer, Louis Markert,

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 07:58

Regionalfinale Leichtathletik

Regionalfinale Leichtathletik

Am Ende war es schon fast ein wenig schade. 29 Punkte, das sind umgerechnet ca. 25 cm im Weitsprung, fehlten am Ende den Jungen der WK IV zum Einzug ins Landesfinale. Denkbar knapp belegten unsere Sportler hinter dem Lessing Gymnasium Plauen und vor dem Gymnasium Markneukirchen den 2. Platz beim Regionalfinale am 6.6.18 im Sportforum Sojus in Zwickau. Dennoch können alle mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein, denn rechnen konnte man im Vorfeld mit diesem Ergebnis nicht. Zu viele gute und vor allem erfahrene Mannschaften waren am Start. In den technischen Disziplinen stellten alle!!! Schüler persönliche Bestleistungen auf. Im Weitsprung belegten wir mit Marvin Thomalla (4,77m) und Tamino Weigl (4,72m) die Plätze 1 und 2. Die Zeiten der Laufentscheidungen sind uns leider noch nicht bekannt, aber auch hier wurden sehr gute Platzierungen erzielt. So besiegte unsere 4x50m Staffel mit einem überragenden Schlussläufer Simeon Stein alle anderen Schulen. Im abschließenden 800m Lauf holten Tamino und Simeon mit dem 2. und 3. Platz noch einmal wertvolle Punkte für die Mannschaft.

Hochmotiviert durch das super Ergebnis freuen sich alle auf nächstes Schuljahr, wenn es dann heißt: Auf ein Neues …

 

Teilnehmer: Simeon Stein, Marvin Thomalla (beide 7/2), Dominic Müller, Erik Fröhlich, Philipp Engler, Maximilian Kraus (alle 6/3), Tamino Weigl (6/2), Carl-Louis Müller (6/1), Timo Sander (5/2)

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 06. Juni 2018 19:39

Seite 1 von 2

Terminkalender

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Go to top