Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch | naturwissenschaftlich | sportlich-gesundheitlich/Ernährung
HomeExkursionen und Projekte

Projekte

300 Blumenzwiebeln gesteckt

Der Schülerrat hat auf dem Schulgelände 300 Blumenzwiebeln gesteckt. Gespendet wurden die Blumenzwiebeln durch den BUND.

Immer wieder kommt ein neuer Frühling

 

Immer wieder kommt ein neuer März

Immer wieder bringt er neue Blumen

Immer wieder Licht in unser Herz

Hokuspokus steckt der Krokus

Seine Nase schon ans Licht…

Mit diesem Ohrwurm aus den Kindergartentagen auf den Lippen steckte der Schülerrat am 13. November über 300 Krokuszwiebeln auf dem Gelände unseres Gymnasiums in die Erde.

Wir möchten uns in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei Frau Weber und dem NABU für die Zwiebel-Spende bedanken und hoffen, dass unsere Wiesen im Frühling 2021 ein bunter Blickfang in Werdau sind.

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 17. November 2020 09:57

Kastanien - Sammelaktionen 2020

Übergabe der gesammelten Kastanien an den Revierförster aus Trünzig.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 16. November 2020 09:08

Klimaschule - was bisher geschah...

Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. Oktober 2020 12:51

Die fleißigen Bienen am Arbeiten

 

 

 

Kleine Mittagspause...

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. Oktober 2020 12:51

heute abgeschlossene Projekte

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. Oktober 2020 12:50

Theater-AG

Inmitten der Coronakrise und der Schulschließungen in Sachsen bekam das Gymnasium Werdau eine sehr gute Nachricht: Im Auswahlverfahren für die Zusammenarbeit zwischen Schule und Theater hat unsere Schule mit ihrem Konzept zur Einbindung eines Schultheaters in den Unterrichtsalltag die Jury überzeugen können! Damit zählen wir sachsenweit zu den 6 Schulen im Schuljahr 2020/21 und 2021/2022, welche sich über eine sogenannte KOST freuen dürfen:

KOST möchte mehrjährige, intensive und somit nachhaltige Kooperationen zwischen Schulen und freien Theaterkünstler*innen und Theaterpädagog*innen aus ganz Sachsen beleben und unterstützen. Dabei sollen insbesondere Schulen in ländlichen Gegenden gefördert werden. Schulen können dadurch die Arbeit innerhalb des Neigungskurses, des künstlerischen Profils oder der Theater AG bereichern und erfolgreich voranbringen. Schule und KünstlerIn arbeiten zwei Jahre zusammen. In dieser Zeit profitieren Lehrer*innen und Schüler*innen von den Erfahrungen und dem Wissen professioneller Theatermacher*innen. (aus: https://www.kost-sachsen.de/kooperation/)

Die gemeinsame Arbeit mit Gabriele Bocek (Mondstaubtheater Zwickau) hat bereits am 14.9. 2020 innerhalb der Theater – AG begonnen. Unser Probenort bildet dabei das künstlerische Profilzimmer sowie die Aula im Haus I. Bisher haben sich ca. 20 Schülerinnen und Schüler bei dem GTA-Angebot angemeldet. Dabei sind von Klasse 5-10 zahlreiche Theaterbegeisterte, die gerade als Schauspielgruppe zusammenwachsen.

In den ersten Wochen haben wir uns an die Bühne als Raum angenähert und erste Warm-ups ausprobiert. Anhand (vermeintlich) einfacherer Übungen wurden Konzentration und Fokussierung geübt. Auch die für den Schauspieler so wichtige „neutrale Haltung“ haben wir mehrfach ausprobiert. In der letzten Stunde vor den Ferien haben die Schülerinnen und Schüler eine erste Methode erlernt, wie man schnell, effektiv und mit viel Spaß eine Tanzchoreographie entwickeln kann.

Nach den Herbstferien nähern wir uns langsam dem ersten Theaterstück an.

 

Fortsetzung folgt…

Frau Bohne

 

Bild 1: Raumwahrnehmung (nach Maike Plath)

 

Bild 2: Entwicklung einer Tanzchoreographie

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 14. Oktober 2020 13:35

Schule und Theater

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 22. September 2020 17:13

Schüleraustausch la Réunion

Neuer deutsch-französischer Schüleraustausch

mit la Réunion im Schuljahr 2020/21

 

 

Ça y est! - Es ist geschafft! Nach wiederholter, erfolgloser Suche nach einem neuen schulischen Partner auf der Insel im Indischen Ozean, kam es im Frühjahr diesen Jahres zu einer ersten Kontaktaufnahme, einem ersten Kennenlernen durch eine immer intensivere Korrespondenz im Internet.

Unser neuer Schulpartner, das Collège de Cambuston befindet sich in der Kleinstadt Saint André im Nord-Osten der Insel, ca. 20 km von der Hauptstadt Saint Denis und dessen Flugplatz entfernt. Unweit vom Meer, aber auch mit Blick auf die Höhenzüge des Cirque de Salazie und umgeben von riesigen Zuckerrohrfeldern ist die Schule Lernort für fast 700 Schüler der Klassenstufen 6 bis 9. Deutsch wird hier neben Spanisch als zweite Fremdsprache ab der 6. oder 7.Klasse gelernt.

Bei einem pädagogischen Praktikum in der vorletzten Woche (09.-16.11.2019) konnte ich mich vor Ort mit dem Schulalltag, der Schulgemeinschaft und der Schulumgebung vertraut machen. Die Deutschlehrerin Hilda Piquot, ihre Kollegin Raïssa Mounissamy, ihr Schulleiter Herr Fontaine und das gesamte Lehrerkollegium, aber auch die Deutsch lernenden Schüler waren sehr nette Gastgeber. So konnte sich gegenseitig versichert werden, ein sehr starkes und vor allem langfristiges Interesse an diesem sprachlich-kulturellem Aus-tausch zu haben. Neben absolvierten Unterrichtshospitationen wurden schon terminliche und organisatorische Absprachen getroffen sowie erste lohnenswerte Programmpunkte diskutiert. Quel succès ! - Ein voller Erfolg ! 

Zurück in Sachsen erreichten mich auch zahlenmäßig ausreichende Elternbriefe als Reaktion auf einen noch vor meiner Abreise durchgeführten Informationselternabend am 06.November 2019. Dieses positive Ergebnis führte zur Erstellung eines notwendigen pädagogischen Konzepts, das inzwischen seitens unserer Schulleitung, unseres Fördervereins und des Schulamtes LASUB Zwickau genehmigt und unterschrieben ist.

C'est parti ! - Es kann losgehen oder besser gesagt "losfliegen".

Im Oktober/November 2020 werden 13 Schüler plus 2 Betreuer der Klassenstufe 9/10 unseres Gymnasiums die Reise in den Indischen Ozean antreten und zu Ostern 2021 Gastgeber für unsere französisch-kreolischen Freunde der dortigen Klassenstufe 9 sein.

 

 

Ulf Seidel

Französisch-/Sportlehrer

Organisator Schüleraustausch

    Schulhof mit dem inseltypischen, jetzt blühenden Flammenbaum

      Deutschunterricht am Collège de Cambuston in Saint André

    Blick in den naheliegenden Gebirgskessel von Salazie

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 19. Dezember 2019 12:26

Skilager 2020

01.03.2020

Nach einem kurzen Zwischenstopp landeten alle Teilnehmer wohlbehalten ca. 16:00 Uhr in der Jugendherberge in Bayrischzell. Zum Abendessen Süden Salat, Kohlrouladen und ein süßer Nachtisch serviert.

02.03.2020

Nach dem Frühstück ging es los. Der erste Skitag begann mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Nach einer kurzen Mittagspause fuhren wir bis in den Nachmittag hinein Ski. Wir sind alle ziemlich geschafft, aber wohlauf. Nach dem Abendessen steht heute die Lawinenkunde auf dem Programm.

03.03.2020

Nach erheblichen Schneefällen in der Nacht starteten wir unseren Skitag um 9:30 Uhr. Bei sehr guten Bedingungen fuhren wir fleißig Ski- und Snowboard bis zum Nachmittag. Am Abend üben die Klassen ihr Programm für den Abschlussabend.

04.03.2019

In der Nacht gab es weiteren Schneefall. Damit waren die Bedingungen am heutigen Tag perfekt. Temperaturen um den Gefrierpunkt, Sonnenschein und wenige Wolken machten das Skifahren zu einem Genuss bis in den Nachmittag hinein. Heute Abend wartet der Tanzabend...

05.03.2020

Nun ist der letzte Skitag beendet. Begonnen haben wir heute mit dem traditionellen Abschlusswettkampf. Danach ging es für alle Gruppen wieder ins Skigebiet. Am heutigen Abend finden zum Abschluss noch die einstudierten Programme der jeweiligen Klassen auf der Tagesordnung.

06.03.2020

Alle Zimmer sind beräumt :-) Die Abreise ist erfolgt. Am Nachmittag landen wir wieder in Werdau.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 09. April 2020 08:32

16. Tour ist Geschichte

Donnerstag gegen 15.00 Uhr kamen die Teilnehmer der 16. Radtour von Rostock nach Werdau wieder in der Heimat an.  Hier geht es zum Tourbericht.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 25. August 2019 10:12

Abgeschrieben, aber nicht wertlos

Übergabe der 20 gespendeten Schul-Laptops aus Werdau durch Julia Riedel an die 10 Club PAN Schulen in Guinea  während des Lehrertrainings am 29.11.2019 in Fello-Kollet

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 09. Januar 2020 20:38

Kanutour der 9.Klassen 2019

Er hat ein knallrotes Gummiboot

und mit dem Gummiboot fahr'n wir hinaus

Er hat ein knallrotes Gummiboot

und erst im Abendrot kommen wir nach Haus'.

 

Die Zeilen aus dem diesjährigen Kanulager-Song treffen überwiegend nicht auf die Schüler der Klassen 9/1, 9/2 und 9/3 des Gymnasiums Alexander-von-Humboldt Werdau zu, die in der letzten Schulwoche eine herrliche Zeit auf den Gewässern der Kleinen Mecklenburgischen Seenplatte nahe Wesenberg verbrachten. Denn die saßen in grünen Kanus, sogenannten Kanadiern, die mit Stechpaddeln und reiner Muskelkraft angetrieben werden.

57 Schüler und 7 Betreuer bewältigten ca. 57 Kilometer Fahrtstrecke auf Seen und Kanälen rund um den Jugendcampingplatz Schwarz bei Diemitz bei einer dreitägigen Kanutour, die mittlerweile in 9.Auflage eines der sportlichen Highlights der Schule ist. Mit einer erneut hohen Teilnehmerzahl im diesjährigen Kanulager trotzten die Wassersportler unseres Gymnasiums mit 21 Kanus sowohl Hitze am Anreisetag,  als auch kühlen, windigen Temperaturen an den Paddeltagen. Nichts konnte die gute Laune im Zeltlagercamp trüben.

Unglaublich aber wahr! Baden, Zeit mit Freunden und Sport auf dem Wasser ließen Schulalltag, Handys & Co mal in völlige Vergessenheit geraten. Stattdessen gab es Spaß am Volleyballnetz im bereits schwer hitverdächtigen Match der Betreuer gegen ziemlich gut spielende Schüler, Teamwork und Ausdauer beim Paddeln durch die herrliche Landschaft und einfach nur eine schöne, unvergessliche Zeit, ob abends beim Ausspannen auf den Zeltplätzen,  ob tagsüber im Dreier-Kanadier, die so manch einem Lust auf mehr Kanusport gemacht haben dürfte.

Die reizvolle Landschaft der Mecklenburgischen Seenplatte machte den Kopf frei für puren Freizeitgenuss, auch wenn nach langer Strecke oder gekentertem Kanu die Muskeln spannten. Spätestens in der romantischen Schwanenhavel wurde klar, wie herrlich eine Wassertour sein kann. Mit tollen Eindrücken und Stolz auf die eigene Ausdauerleistung macht der Ferienbeginn nun so richtig Laune - und vielleicht Lust auf eine nächste Paddeltour.

                     

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 12. Juli 2019 19:23

Seite 1 von 2

Terminkalender

Dezember 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Nächste Termine

Go to top