Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch | naturwissenschaftlich | sportlich-gesundheitlich/Ernährung
HomeSchultagebuchKlassenfotos

Klassenfotos

Schuleinführung der neuen 5. Klassen

73 aufgeregte Mädchen und Jungen haben sich ihr Schul-T-Shirt übergestreift und sind ab nun die neuen Gymnasiaten von Werdau. In drei Klassen werden sie von den Klassenlehrerinnen Frau Pansa, Frau Richter und Frau Schwarz am 31. August in Empfang genommen. Dann kann es losgehen mit der zauberhaften Welt am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Wir wünschen euch jetzt erst einmal schöne Sommerferien und uns wünschen wir, dass ihr neugierig auf all das seid, was euch bei uns erwartet.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. Oktober 2020 14:36

Schulauftaktfeier an der Koberbachtalsperre – Klasse 8/3

geschrieben von Emma Forker



Wir, die Klasse 8/3, begannen unser neues Schuljahr mit einer Schuljahresauftaktfeier, die mittlerweile schon Tradition geworden ist. Coronabedingt musste ja unsere liebgewonnene Schuljahresabschlussfeier im Juli ausfallen.

So trafen wir uns mit unserem Klassenlehrer Herrn Seidel und der stellvertretenden Klassenlehrerin Frau Lorenz am Freitagnachmittag, dem 25. September an der Koberbachtalsperre. Zum Glück war uns das Wetter hold, denn nach einer sommerlichen Woche, begann der Freitag zunächst regnerisch und kühl, doch pünktlich zum Start unserer Feier war es schließlich trocken und auch die Sonne zeigte sich nach und nach. Spaß und guter Laune standen also nichts im Weg.

Wir starteten mit einem Volleyballturnier, ruderten auf dem See oder entspannten bei lustigen Gesprächen und toller Musik, die aus unseren mitgebrachten Musikboxen erklang. Einige ganz Mutige von uns gingen in Badesachen ins Wasser – bei 18 Grad!

Für das leibliche Wohl am Nachmittag sorgten unsere lieben Eltern mit jeder Menge Obst und Kuchen, die wie immer auch eingeladen waren.

Somit trafen diese am späten Nachmittag ein, denn wir Schüler haben sie zu einem Beachvolleyballturnier „Groß gegen Klein“ herausgefordert. Die bereits erlernten Regeln im Sportunterricht für das Volleyballspiel konnten wir gut umsetzen. Herr Seidel kämpfte selbstverständlich gegen uns in der Elternmannschaft – aber, wir schlugen uns erstaunlich gut! Der Ball fand auch ab und zu mal den Weg ins kühle Nass, doch unsere mutigen Jungs fischten diesen dann, der Kälte strotzend, aus dem Wasser.

Parallel dazu haben einige von uns das Lagerfeuer für den Abend vorbereitet, über das wir am späteren Abend leckere Marshmallows grillten.

Nach den Aktivitäten wurde der Grill angeschmissen und leckere Steaks und Roster gebraten. Unsere Eltern beteiligten sich auch hier mit leckeren Salaten, Frühlingsrollen, Gemüsespießen und Broten.

Ein schöner Abend ging schließlich gegen 22:00 Uhr zu Ende. Einen besonderen Dank auch noch einmal an Herrn Seidel und unsere Eltern für den gelungenen Tag. Wir hoffen alle auf ein gutes Miteinander im neuen Schuljahr und vor allem in der Schule vor Ort!

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 07. Oktober 2020 13:28

Die Wipfelstürmer - Klasse 7/2 will hoch hinaus

Zum Auftakt des neuen Schuljahres nutzte die Klasse 7/2 den sonnigen Nachmittag des 7.September um im Kletterpark in Werdau die Wipfel der Bäume zu erstürmen. Schnell hatten alle die Klettergurte angelegt und nach einer kurzen Einweisung ins Sichern und Benutzen der Parcours ging es auch schon los. Ob in 3 oder 4 oder 6 Metern Höhe, Geschicklichkeit, Sportlichkeit sowie Konzentration und auch das ein oder andere Mal Überwindung waren gefragt.

Im Nu erstürmten die Mädels und Jungs ungeahnte Höhen, überwanden wackelige Hindernisse, rauschten wie Tarzan durch den Hochwald und hatten über zwei Stunden Spaß und gute Laune. Das wurde aber auch mal Zeit, nachdem Corona jegliche Klassenaktivität und sogar unsere Klassenfahrt im letzten Schuljahr lahm gelegt hatte. Um so größer war die Freude, gemeinsam durch den herrlichen Spätsommernachmittag zu kraxeln und sich Tipps zum Überwinden der Hindernisse zu geben. Fröhliche Rufe schallten durch den sonst ruhigen Steinpöhlwald, festgefahrene Kletterer mussten gerettet werden und natürlich war neben Schnell- auch das Genussklettern gefragt.

Ein schöner Nachmittag und ein gelungener Start ins neue Schuljahr!


 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 15. September 2020 18:44

Zehntklässler auf Erkundungstour

Zehntklässler auf Erkundungstour

Es waren schon zwei besondere Schultage für die drei zehnten Klassen des Werdauer Gymnasiums „Alexander von Humboldt“. Am 10. Und 12. September hieß es nicht Unterricht von morgens bis zum Nachmittag, sondern „Schnuppern“ bei der Bundeswehr und an der TU Chemnitz.

Nicht zu spät beginnen, mit Maßnahmen der Studien- und Berufsorientierung. Unter diesem Motto laufen am Werdauer Gymnasium viele Aktivitäten, beginnend in Klassenstufe 8. Für die Zehntklässler waren diese beiden Tage nicht die ersten Aktionen, einige sollen noch folgen.

Beide Projekte, sowohl das so genannte „Teilstreitkräfteschnuppern“ bei der Bundeswehr in Gleina bei Altenburg, als auch der „Studientag“ an der TU Chemnitz, wurden in diesem Rahmen erstmals am Gymnasium Werdau durchgeführt. Das Feedback der Schüler fiel größtenteils recht positiv aus, vor allem die praxisnahen Aktivitäten bei der Bundeswehr kamen bei den meisten Jugendlichen gut an. Sollte das Interesse auch von beiden Projektpartnern weiterhin bestehen, so werden diesbezüglich auch die folgenden Jahrgänge in den Genuss dieser Veranstaltungen kommen.

M. Kramer (Verantwortlicher Berufs- und Studienorientierung)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 27. Februar 2020 13:08

Theaterbesuch in Zwickau

Cyberterror und die Welt des Netzes - ein anspruchsvoller Theaterbesuch

Wie umgehen mit diesem verflixten, verlockenden und verführerischem Internet? Was verbirgt sich hinter dem Monitor, im Netz und wer ist da eigentlich? Fragen, über die man sich auch als Sechstklässler mal Gedanken machen sollte. Im Theaterstück "Cyberterror" erlebt die Hauptfigur Lucas, was  aus einem belanglosen Chat werden kann, wie aus Freunden namenlose Feinde werden können, die wie ein lästiger, bedrohlicher Fliegenschwarm über ihn herfallen.

Das sehr sehenswerte und anspruchsvolle Theaterstück erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6/2 am Dienstag im Puppentheater Zwickau. Die Geschichte vom Leben hinter den Monitoren war dabei sehr emotional, auch witzig, wurde aber zunehmend bedrohlich und gruselig. Den Schülern im Publikum gab sie reichlich Stoff zum Nachdenken über das Handeln im Internet, den Umgang mit den achso geliebten Chatgruppen und einem Mob, der ausgrenzen und Freundschaften kaputt macht oder gar nicht erst entstehen lässt.

Im Rahmen des Lehrplanthemas "Umgang mit Medien" trug dieser Theaterbesuch zur kritischen Betrachtung des Themas mehr als bei und war Baustein Nummer 3 in  einem Unterrichtsprojekt, das realitätsnah war wie sonst kaum. In Vorbereitung des Theaterbesuchs war Darstellerin und Puppenspielerin Sabine Weitzel zu Gast in der Schule, um über das Thema Cybermobbing mit den Schülern ins Gespräch und in Aktion zu kommen. Sie hatte uns neugierig gemacht und uns auf die tollen  aber auch verfremdenden Ideen im Stück vorzubereiten.

Einige Wochen zuvor hatte eine Beamtin der Polizeidirektion Zwickau an unserer Schule Station gemacht, um die Kinder auf Gefahren im Netz, speziell das Cybergrooming, aufmerksam zu machen und über Konsequenzen des Handelns im Internet bzw. den laschen Umgang mit Informationen und Bildern zu warnen. Alle drei Veranstaltungen waren ein großer Erfolg und trafen auf interessierte und aufmerksame Schüler in der Klasse 6/2 - und auch auf deren Eltern, denn einige werden sich das Theaterstück am Freitag 18.00 Uhr in einer Veranstaltung für Eltern auch ansehen.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 25. Februar 2020 16:40

Weihnachtsfeier der Klasse 6/2

...und dann kam die Weihnachtsfee!

Am 12.Dezember, genau in der Mitte der Adventszeit, feierten wir unsere Klassenweihnachtsfeier. Die Vorbereitungen dazu liefen seit Tagen auf Hochtouren. Es wurde gelost, wer von wem ein Geschenk bekommt, die Geschenke mussten organisiert werden, Plätzchen und Punsch herbeigeschafft und dann war da auch noch diese Frau Zenner mit ihrer Weihnachtswunschliste!! Und auf der stand eine ganze Menge drauf:


- ein Weihnachtslied - live gesungen (Nora und Maxima)

-eine Weihnachts-dance-Einlage - live performt (Letje, Ida, Evangeline, Finja)

-ein Weihnachtsgedicht - selbst gedichtet und mit den Namen aller Jungs und Mädels in der Klasse (Elias und Jannik)

-ein vierhändiges Weihnachtsklavierstück bei nur einer aktiven Klavierspielerin in der Klasse! (Judith und Sirja)

Oh Schreck!! Das war eine Herausforderung!! Aber da hatte sich Frau Zenner (natürlich nicht) geirrt, nicht bei dieser Klasse 6/2!! Denn die Weihnachtswichtel legten so richtig los und unsere Weihnachtsfeier wurde der Hit. Kaum war das digitale Kaminfeuer im Zimmer 2 angeschmissen, die Tische gedeckt und das Zimmer geschmückt, legten die Wichtel los und das mit vielen weiteren Programmpunkten: Weihnachtswitze (Lina), eine Weihnachtsbastelei (Johannes, Max und Johann), ein sächsischer Weihnachtssketch vorgespielt in herrlichstem Säggssch (Judith und Lucienne), die Weihnachtsgeschichte - auf Englisch vorgetragen (von Fynn), ein Weihnachtsquiz (mit Lucy), ein selbst gemaltes Weihnachtsbild inklusive selbst gebackener Weihnachtsmuffins (Eli). Es war der HAMMER!

Doch das war noch lange nicht der Höhepunkt der ganzen Sause, denn natürlich erschien auch der Weihnachtsmann (Edwin) in Begleitung seiner gruseligen Wichtelengel (Len und Albert) und verpasste jedem sein Geschenk - allerdings nicht ohne Gegenleistung (Liegestütze, Mathe, Englisch -und Geografieaufgaben, Kniebeuge und Flötensolo waren nur einige der Aufgaben, die erstmal gemeistert werden mussten). Besonders herrlich: unsere Weihnachtsfee, die sogar einige coole Moves aufs Parkett zauberte und uns dieses herrliche Weihnachtsprogramm präsentierte.

So eine schöne Weihnachtsfeier, es war einfach toll. Und außerdem waren am Ende alle wunschlos glücklich ... und stolz auf eine ganz besonders großartige Klasse! =)

 

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 04. Januar 2020 13:48

Französischunterricht in der Klasse 6/2

Parlez-vous français? Französischunterricht in der Klasse 6/2 macht Laune

Schon nach relativ kurzer Zeit haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6/2 mit der 2.Fremdsprache Französisch vertraut gemacht und sind mit Feuereifer bei der Sache.

Einen Riesenspaß macht ihnen das gemeinsame Lernen mit Französischlehrerin Frau Scheidler und das sieht man auch an ersten Erfolgen. Neben guten und sehr guten Leistungen wird da eben auch mal ein Eifelturm gebacken.

Warum den Kids Französisch so einen Spaß macht? Lest selbst:

Pourquoi j’aime le français?

1. Parce que c’est intéressant.

2. Parce que c’est facile.

3. Parce que c’est amusant.

4. Parce que nous avons le meilleur professeur. (Eli)

 

Nous aimons le français parce que…

                … on s’amuse

                …nous avons la prof Super!

                …il ya du gâteau

                … le français est une langue cool   (Judith)

 

Nous aimons le français parce que…

                C’est une belle langue.

                Il ya les meilleurs professeurs.

                Il y a a de la nourriture

                Nous aimons la France                 (Letje)

 

J’aime le français parce que j’aime ça

Ich mag französisch, weil ich diese Sprache schon immer sprechen wollte, weil es mir Spaß macht diese Sprache zu lernen und weil mir der Unterricht Spaß macht.             (Finja)

Nous aimons le français parce que…la langue est belle, nous avons le meilleur professeur de français et la langue est utile dans la vie. Le français est difficile mais très amusant.

Sirjas selbst gebackener Eifelturm - lecker!

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 20. Dezember 2019 12:31

Herbstfest 5/2

Herbstfest der Klasse 5/2
Am Freitag, dem 1.11.2019 fand das Herbstfest der Klasse 5/2 statt. Unsere Eltern, Frau Schönfelder und Frau Rosenbaum nutzten den Abend, um sich und uns besser kennenzulernen.
Alle haben fleißig zugepackt und viele verschiedene Salate und Leckereien mitgebracht. Ein großes Lob gilt den Papas, die für uns gegrillt haben. In der Zwischenzeit haben wir uns mit einigen Spielen die Zeit vertrieben. Es war ein sehr schöner und gelungener Abend.
Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Aktivitäten.
Die Kinder der Klasse 5/2

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 10. November 2019 16:49

Projekttag der 6. Klassen in Blankenhain

Projekttag der 6. Klassen in Blankenhain

Am Mittwoch, dem 14.November 2019 erwartete die Schüler der 6.Klassen ein besonderer Schultag. Mit dem Bus fuhren die 6/1, 6/2 und 6/3 ins Landwirtschaftsmuseum nach Blankenhain, um dort hautnah zu erfahren, wie Schüler in vergangenen Zeiten gelernt und geschrieben haben. Außerdem konnten sie Handwerksluft schnuppern und Genaueres über die verschiedenen traditionellen Gewerke vergangener Zeiten zu erfahren.

Zunächst ging es in die alte Dorfschule. Dort herrschten ganz andere Sitten und wesentlich beengtere Verhältnisse. Zur Überraschung aller ging's mit einem gemeinsamen Lied los, danach gab`s Unterricht auf ungewohnte Weise: melden ohne Armwedeln aber mit Aufstehen beim Antworten, laute Zurechtweisung durch die Lehrerin und Drohen mit dem Rohrstock bei der kleinsten Unruhe. Da gab`s weder Zappeln noch Rumlümmeln auf den engen Dorfschulbänken.

Interessant war an diesem Tag nicht nur die Schiefertafel sondern später auch der Workshop mit dem Gänsekiel oder der Glasfeder. Das saubere Schreiben in der  Sütterlin-Schrift war dabei schon für viele eine Herausforderung, machte aber auch enormen Spaß.

     

Bei einem Rundgang durch die Ausstellung erfuhren die Schülerinnen und Schüler, warum das Handwerk „goldenen Boden“ hat, man doch „Stroh zu Gold spinnen“ kann und woher der Ausdruck "Pech haben" kommt. Einig waren sich alle: die damaligen Berufe waren schwere Arbeit und trotzdem interessant, jedoch den Beruf des Gerbers hätte keiner erlernen wollen.

Selber losbasteln konnten dann alle in der Filzwerkstatt. Uns das machte so richtig viel Spaß! Pinguine, Schildkröten und sogar Minions entstanden aus einfacher Wolle beim Trockenfilzen. Hier einige Meinungen zum Projekttag:

Mir hat das Filzen am besten gefallen, weil man eine Idee sehr leicht umsetzen kann. Auch das Schreiben mit der Feder hat mir sehr gut gefallen. Ich habe gelernt, dass wir es mit unserer heutigen Schulsituation sehr viel besser haben als die Kinder früher und man sich nicht darüber beschweren soll, dass der Lehrer „zu streng“ ist. (Edwin)

In der Führung, in der es um alte Berufe ging, habe ich zum Beispiel den Beruf des Mulders kennengelernt. Am besten fand ich das Filzen mit Schafwolle sowie das Schönschreiben. (Jannick)

Also ich fand das Filzen echt lustig, wir saßen alle zusammen, das war toll. Ich wusste nicht, dass die Kinder früher einen Glasfüller hatten. Am meisten hat mir die alte Schule gefallen, da wir dort so viel über früher gelernt haben und mich das sehr interessiert. (Ida)

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 18. November 2019 15:23

HURRA… wir haben gewonnen

Einige Schüler der Klasse 5 und die Schülerzeitung haben an der diesjährigen Trinkbrunnenaktion der Wasserwerke Zwickau teilgenommen und wunderschöne Geschichten über Lupi, den Wasserexperten der Wasserwerke Zwickau, geschrieben.

Die Mühe hat sich gelohnt. Wir können uns im neuen Schuljahr über einen Wasserspender freuen.

Vielen Dank an die kreativen und einfallsreichen „Autoren“.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 22. August 2019 12:09

"Auf den Spuren von Werdau"

Auf den Spuren unserer Stadt Werdau,

so lautete unser Motto für die Klassen 5 unseres Gymnasiums am heutigen Tag. Im Stationsbetrieb besuchten die 5. Klassen das Rathaus, die städtische Bibliothek und dann durften die Kinder zum besseren Kennenlernen und zur Teambildung auch noch ein Stündchen miteinander verschiedenste Spiele durchführen.

Ganz aufmerksam verfolgten die Kids der Klasse 5/2 die Ausführungen von Frau Bauer vom Stadtarchiv, die so vieles über das Rathaus und die Geschichte zu berichten vermag. Krönender Abschluss war die Besteigung des Rathausturmes, wo natürlich sofort unser Gymnasium gesucht wurde.

Danach ging es zur Stadtbibliothek. Hier wurden wir schon erwartet und David las uns zunächst eine spannende Geschichte vor. Auch hier lauschten sie aufmerksam den Ausführungen. Danach suchten sie verschiedene Bücher und Inhalte aus den Büchern für die Rallye zusammen und lernten spielerisch die Bibliothek kennen. Nach so viel Neuem wollten die Kinder unbedingt Bücher und Spiele ausleihen. Zu guter Letzt nutzten die Kinder ihre mitgebrachten Spiele und verabschiedeten sich mit den Worten: „Das war ein wunderschöner Tag“.
Herzlichen Dank an alle, die diesen erlebnisreichen Tag beschert haben.

E. Schönfelder

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 13. November 2019 17:08

Klasse 5 /2 im Lesefieber

Klasse 5 /2 im Lesefieber

Einen Schulvormittag der besonderen Art erlebten die Mädels und Jungs der Klasse 5/2 am Donnerstag, dem 16.Mai 2019, denn an diesem Tag fand der Deutschunterricht gemeinsam mit Frau Zenner in der Welt der Bücher statt. Aus diesem Anlass hatten sich die Schüler und Schülerinnen in die Stadtbibliothek in Werdau aufgemacht. Dort erwartete sie bereits der Leiter der Einrichtung, Herr Maas.

Dieser berichtete den Schülern vom Diebstahl eines wichtigen Gemäldes, das die Kinder dann auf einer Schnitzeljagd durch die Bibliotheks- und angrenzenden Museumsräume  schließlich im Dampfmaschinenmuseum fanden. Unterwegs lernten sie, sich in der Bibliothek zurecht zu finden und  gezielt Bücher aufzuspüren.

Die Neugier war geweckt und erfreulicherweise ließen sich viele Kinder von der Detektivaufgabe ablenken und entdeckten hier bereits Bücher, die sie gern lesen wollen. Im Anschluss blieb genug Zeit, um sich mit Literatur zu versorgen, Filme und Spiele zu erkunden, also das verlockende Angebot der Bibliothek  zu erforschen. Zu einigen bereits vorhandenen Leseausweisen gesellten sich viele neue Interessenten, die nun hoffentlich das kostenfreie Angebot für Leser bis 14 Jahren nutzen werden.

Zuletzt wurde noch eine Bücherkiste für den Unterricht mit Sachbüchern gefüllte, zu deren Themen wir nun im Unterricht kurze Vorträge oder interessante Informationssammlungen erstellen. Die Interessen der Leseratten reichen von Themen zu Tieren, über Mangas bis hin zu Geschichte und Kriminalistik. Spannend!

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:28

Seite 1 von 3

Terminkalender

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Go to top