Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch und naturwissenschaftlich

Wettbewerbe

Olympiade der Naturwissenschaften 2017

4. Olympiade der Naturwissenschaften

 

Am Montag dem 8. Mai 2017 stellten sich 10 Schülerinnen und Schüler einem höchst anspruchsvollen Wettkampf im Bereich der Naturwissenschaften.

Bereits zum vierten Mal fand an diesem Tag die Olympiade der Naturwissenschaften für MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 statt.

Im Verlaufe von immerhin drei Stunden mussten Aufgabenkomplexe in den Fächern Chemie, Biologie und Physik bearbeitet werden. Hierbei ging das Anforderungsniveau mehrmals über den vermittelten Lehrplanstoff hinaus, so dass auch das Allgemeinwissen sowie die Kreativität der Schüler beim Erarbeiten von Lösungsstrategien gefragt waren.

Die Vielfältigkeit der Aufgabenstellungen wurde durch Lehrerdemonstrationsexperimente in den Bereichen Chemie und Physik, sowie durch die Schülerarbeit am Mikroskop im Bereich Biologie noch praktisch ergänzt.

Insgesamt wurden in den drei Teildisziplinen 70 Punkte vergeben.

Die Korrektur der Arbeiten in den Fachkonferenzen durch Herrn Walther (Ph), Herrn Rannacher (Ch) und Herrn Kramer (Bio) erbrachte in diesem Jahr einen deutlichen Gewinner, nämlich Florian Daßler aus der Klasse 9/3 mit immerhin 54 Punkten. Ein Superergebnis.

Ein herzliches Dankeschön und einen herzlichen Glückwunsch nicht nur den Siegern und Platzierten, sondern allen Teilnehmern, die den Mut hatten, sich auf dem Gebiet der Naturwissenschaften auch einmal einem außergewöhnlichen Test zu stellen.

Natürlich auch herzlichen Dank an die drei Fachkonferenzen für die Zuarbeit der Aufgabenstellungen.

 

Das Endergebnis:

  1. Florian Daßler (9/3)     54 Punkte

  2. Max Kanis (9/2)     42 Punkte

  3. Tommy Auffinger (9/1)     40 Punkte

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. Juli 2017 08:46

Olympiade der Naturwissenschaften

Die Sieger sind geehrt

 

Knapper kann es eigentlich nicht zugehen!

 

Nachdem sich zwölf der besten und vor allem interessiertesten Schüler unserer 9. Klassen den anspruchsvollen Aufgaben der 3. Ausgabe der Olympiade der Naturwissenschaften gestellt hatten, wurde in den Fachkonferenzen Physik, Chemie und Biologie korrigiert und gerechnet. In jedem Fachbereich waren maximal 25 Punkte erreichbar.

 

Nach der Korrektur kam ein Ergebnis zustande, mit dem wirklich keiner rechnen konnte. Sage und schreibe vier Schüler lagen mit einer Punktzahl von 41,5 Punkten an der Spitze. So musste ein „Stechen“ mit Multiple-Choice-Aufgaben, zusammengestellt aus allen drei Teilbereichen, über die Plätze eins bis vier entscheiden. Natürlich ging es auch hier wieder sehr knapp zu, aber folgendes Ergebnis stand letztendlich fest:

 

  1. Platz: Paul Warnke Klasse 9/1
  2. Platz: Raphael Greifeldt Klasse 9/3
  3. Platz: Willy Christophersen Klasse 9/3
  4. Platz: Leonie Singer Klasse 9/2.

 

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten und ein herzliches Dankeschön an Frau Schmiedel (FK Chemie), Frau Reichert, Herrn Reichert und Frau Seidel (FK Physik), die maßgeblichen Anteil an der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung hatten und die Korrektur der Arbeiten umgehend erledigten.

 

 

Gez. M. Kramer

 

FL Naturwissenschaften

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 28. April 2016 11:06

Neuntklässler schwitzen im Biologiekabinett

12 der begabtesten und interessiertesten Naturwissenschaftler der 9. Klassen unterzogen sich am Dienstag, dem 05.04.2016, einem ganz besonderen Test.

Im Biologiekabinett fand die 3. Olympiade der Naturwissenschaften des Gymnasiums „Alexander von Humboldt“ in Werdau statt.

Es galt, sich anspruchsvollen theoretischen und praktischen Problemen der Fächer Physik, Biologie und Chemie zu widmen. Insgesamt mussten dabei in drei Stunden Aufgaben aller drei Fachbereiche gelöst werden.

Ein ganz besonderes Lob gilt hierbei der Klasse 9/2 von Herrn Braun, die mit fünf Teilnehmern am stärksten vertreten war, obwohl einige Schüler aufgrund eines Schüleraustauschs noch bis zum vergangenen Wochenende auf La Reunion im Indischen Ozean weilten.

Die Aufgaben werden durch die genannten drei Fachkonferenzen zeitnah ausgewertet, eine Siegerehrung folgt in Kürze.

 

Gez. Kramer

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 06. April 2016 13:54

2.Olympiade der Naturwissenschaften

 

2. Olympiade der Naturwissenschaften

 

Am Montag dem 23.03.2014 stellten sich 16 Schülerinnen und Schüler einem höchst anspruchsvollen Wettkampf im Bereich der Naturwissenschaften.

Bereits zum zweiten Mal fand an diesem Tag die Olympiade der Naturwissenschaften für MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 statt.

Im Verlaufe von immerhin drei Stunden mussten Aufgabenkomplexe in den Fächern Chemie, Biologie und Physik bearbeitet werden. Hierbei ging das Anforderungsniveau mehrmals über den vermittelten Lehrplanstoff hinaus, so dass auch das Allgemeinwissen sowie die Kreativität der Schüler beim Erarbeiten von Lösungsstrategien gefragt waren.

Die Vielfältigkeit der Aufgabenstellungen wurde durch Lehrerdemonstrationsexperimente in den Bereichen Chemie und Physik, sowie durch die Schülerarbeit am Mikroskop im Bereich Biologie noch praktisch ergänzt.

Insgesamt wurden in allen drei Teildisziplinen je 25 Punkte vergeben. Nach Korrektur der Arbeiten ergab sich ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze des Teilnehmerfeldes. Sowohl Romina Sünderhauf, als auch Tobias Woischke, beide aus der Klasse 9/2, konnten auf 53 Punkte verweisen. Ein Superergebnis. Die Entscheidung zwischen beiden musste ein Multiple-choice-Test erbringen. Hier hatte Tobias mit einem Punkt die Nase vorn.

Ein herzliches Dankeschön und einen herzlichen Glückwunsch nicht nur den Siegern und Platzierten, sondern allen Teilnehmern, die den Mut hatten, sich auf dem Gebiet der Naturwissenschaften auch einmal einem außergewöhnlichen Test zu stellen.

Natürlich auch herzlichen Dank an die drei Fachkonferenzen für die Zuarbeit der Aufgabenstellungen.

 

Das Endergebnis:

  1. Tobias Woischke (9/2)     53 Punkte
  2. Romina Sünderhauf (9/2)     53 Punkte
  3. Richard Beier (9/3)     51 Punkte

Zuletzt aktualisiert am Montag, 18. Januar 2016 10:10

Go to top