Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch | naturwissenschaftlich | sportlich-gesundheitlich/Ernährung

GRW

Juniorwahl 2019

Juniorwahl 2019 – der Countdown läuft:

Am Freitag gehen über 300 Schüler an die Wahlurne!

Am kommenden Freitag, den 30. August 2019, heißt es in unserem Gymnasium für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 12: „Deine Stimme zählt!“.

Über 360 Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, im Rahmen der politischen Bildung Demokratie hautnah zu erleben und erlernen.

Die Juniorwahl zählt zu den größten Schulprojekten in Deutschland und wird bundesweit seit 1999 zu Europawahlen, Bundestagswahlen und Landtagswahlen durchgeführt. In diesem Jahr können auch wir am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium eine realitätsnahe Wahlsimulation zur Landtagswahl in Sachsen organisieren und durchführen.

Dabei verfolgen wir das Ziel, Schülerinnen und Schüler frühzeitig an das Thema Wahlen und Politik heranzuführen und sie auf die künftige Partizipation im politischen System vorzubereiten. Neben der Motivation, zur Wahl zu gehen, soll Begeisterung und Interesse an Politik geweckt werden und in diesem Zusammenhang die Grundlage für ein gesellschaftliches Engagement entstehen. Um die Juniorwahl so real wie möglich durchzuführen, findet die Stimmabgabe nicht im Unterricht sondern gestaffelt in allen Pausen statt. Demnach erhalten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Stimme selbstbestimmt abzugeben.

 

 

Montag, den 26. August 2019                                                                         Annemarie Mälzer

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 04. September 2019 11:54

Siegerehrung "BUSINESSMASTER"

Siegerehrung BUSINESSMASTER SCHOOLGAMES am 25.01.2019

SCHOOLGAMES ist ein Projekt und unterstützt Lehrerinnen und Lehrer dabei, die Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen des Lebens und der Berufswelt vorzubereiten und ihnen neue berufliche Perspektiven aufzuzeigen.

Bei den SCHOOLGAMES beteiligen sich in Österreich über 900, in Deutschland mehr als 1.900 Schulen. Die Angebote werden von über 7.000 Lehrerinnen und Lehrern genutzt und erreichen jedes Jahr mehr als 330.000 Schüler. Das Brettspiel BUSINESSMASTER ist eine Kombination aus Monopoly® und Trivial Pursuit® wobei anstelle von Straßen echte Unternehmen die Spielfelder besetzen und Fragen aus dem Lehrstoff zu beantworten sind.

Im Dezember 2018 fand unser Schulturnier in Werdau in den Klassen 10 statt und in dessen Auswertung haben wir am 25.01.2019 die Siegerehrung durchgeführt.

1. Platz - Max Wittig

2. Platz - Luca Künzel

3. Platz - Alicia Hlubek

4. Platz - Lara Müller

5. Platz - Sina Knüpfer

6. Platz - Lara Geßner

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:07

Schülercoaching

 Kaum zu glauben …


2018 präsentierten vier Teams unseres Gymnasiums ihre Geschäftsideen zur Unternehmensgründung nach vier Tagen harter Ferienarbeit im Rathaus. Die Jury war der Meinung, dass sie alle sehr stark waren und benannten deshalb lediglich den Sieger. Herr Kleber (Verantwortlicher für Stadtmarketing) lud deshalb alle Teams ein zweites Mal zur Präsentation ihrer Ideen ein, denn er glaubte, dass Unternehmer aus Werdau sich dafür interessieren könnten. Auch dieses Mal hagelte es Lob, wertvolle Hinweise und Interesse seitens der Unternehmer.
Am 19. 12 2018 kam Herr Schmidt, sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft nach Langenhessen. Herr Kristensen lud das Team „Tante Emma“ in den dort ansässigen Dorfladen "Grünes Tal" ein, um das Projekt dem Herrn Minister zu übergeben. Sehr gerne nahm er die Projektmappe an und lobte die Arbeit, die ihresgleichen sucht. Herr Kristensen (Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft) lobte noch einmal im Beisein das Konzept, die Nähe zur Praxis und die professionelle Planung und Kalkulation. Der „Dorfladen“ überreichte jedem Schüler einen Gutschein. Krönender Abschluss war dann das gemeinsame Foto mit dem Staatsminister und dem Abgeordneten des sächsischen Landtages Herrn Jan Löffler und Herrn Kristensen. Ich denke, dass das eine gelungene Würdigung für den Fleiß der Schüler darstellte.

E. Schönfelder und A. Falk
Projektleiterinnen

                  

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:01

Landtagsbesuch der 9. Klassen

Im vorweihnachtlichen Dresden nahmen wir an einer Führung durch das Landtagsgebäude und einem Gespräch mit Herrn Jan Löffler, Abgeordneten der CDU, teil.
Wir wissen jetzt, dass…
… der Landtagskomplex aus einem Alt- und einem Neubau besteht.
… die meisten Vorschläge, die im Landtag diskutiert werden, nicht genau so umgesetzt werden.
… sich der Arbeitsrhythmus eines Abgeordneten in einem 4-Wochen-Takt einteilt.
… der Neubau des Landtages ein Schiff symbolisiert.
… im sächsischen Parlament 126 Abgeordnete sitzen.
… es derzeit 3 Überhang- und 3 Ausgleichsmandate gibt.
… die Akustik im Plenarsaal architektonisch bis ins letzte Detail durchdacht ist.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 07:54

Weiterlesen: Landtagsbesuch der 9. Klassen

„Schüler treffen Unternehmer“- ein Workshop der besonderen Art


Am Mittwoch, den 05.12.2018, präsentierten im Stadtverordnetensaal des Werdauer Rathauses 16 Schüler*innen unseres Gymnasiums ihr im Oktober fiktiv gegründetes Unternehmen vor geladenen Unternehmern der Region.
Initiiert wurde diese Veranstaltung von Stefan Czarnecki, Oberbürgermeister von Werdau und Andre Kleber, Verantwortlicher für Stadtmarketing. Beide waren im letzten Startup-Projekt Jurymitglieder und sich sofort einig, diese Ideen weiterentwickeln zu lassen. Damit wurde für die Schüler*innen ein zusätzliches Angebot geschaffen, ihre Gründungsidee vor Fachleuten aus den unterschiedlichsten Branchen präsentieren. Die Jugendlichen stellten ihre Konzepte aus den Bereichen Produktion, Handel und Dienstleistung selbstbewusst und professionell dar und verdienten sich den Respekt aller Anwesenden. Schon während der Präsentationen entwickelten sich Gedanken zur Umsetzung der ein oder anderen Idee seitens der Unternehmer. Somit stand einem regen Gedankenaustausch zwischen Schüler*innen und Unternehmern im Anschluss der Präsentation nichts mehr im Wege.
Mit diesem Workshop erhielten alle Schüler*innen weiterführend die Möglichkeit, Unternehmer der Region von ihrer Idee zu überzeugen und diese gemeinsam zu entwickeln. Dies sollte ein Impuls für alle Beteiligten sein, den Wirtschaftsstandort Werdau gemeinsam zu gestalten.

Andrea Falk und Eva Schönfelder
Projektleiterinnen