Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch und naturwissenschaftlich

Latein

Vorlesewettbewerrb Latein 2016

Die Gewinner des diesjährigen Vorlesewettbewerbs Latein stehen fest:

1. Platz: Amelie Grau (6/1)

2. Platz: Alexa-Marie Dörfel (6/1)

3. Platz: Maxi Keilig (6/2)

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 20. Juni 2016 19:18

Troja in Werdau entdeckt

Erster Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Es ist schon ein Phänomen, dass Mythologie, insbesondere die der Griechen und Römer, alle Jahrgangsstufen immer wieder in ihren Bann zieht. Die sich darin ausdrückenden,  zutiefst menschlichen Probleme rufen nach Identifikation.

Während der Behandlung des Troja-Mythos im Unterricht reifte in den Schülern der Klasse 8/1 des Gymnasiums „Alexander von Humboldt“ unter Leitung von Lateinlehrerin Nadja Oehler die Idee, alles in einen Wettbewerbsbeitrag für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen umzusetzen. Es sollte eine Art Lexikon des trojanischen Krieges werden – mit filmischen Mitteln. Die Harry-Potter-Fans legten die Annahme zu Grunde, dass in einem Zauberbuch alle Illustrationen sprechen können. Man klappt also das Buch auf und betrachtet bewegte Bilder.

Genau das überzeugte die Jury, die aus ca. 80 Beiträgen auszuwählen hatte. Gespannt folgten die Schüler der Veranstaltung zur Preisverleihung im Sächsischen Landtag, zu der Landtagspräsident Dr. Rößler und Kultusministerin Kurth zum Gratulieren erschienen waren. Die Aufregung wurde immer größer, als die dritten und zweiten Preise überreicht waren. Daher jubelten die Werdauer Gymnasiasten um so mehr, als unser erster Preis feststand. Super! Die lebendigen Lateiner haben die Römer und den Preis nach Werdau geholt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. Mai 2016 21:37

Lateinwettbewerb Klasse 7 2016

Zur schönen Tradition an unserem Gymnasium geworden ist der Lateinwettbewerb "CERTAMEN LATINUM REGIONALE". Schülerinnen und Schüler im 2. Lernjahr von mehreren Gymnasien der Region nehmen daran teil. Im März fanden die Schulrunden statt, in denen in einer dreiviertel Stunde knifflige Aufgaben unter anderem zum Wortschatz und zur Sprachbeobachtung gelöst wurden. Die diesjährigen 7er schlugen sich ordentlich und so lagen am Ende viele Schüler mit ihren Punktzahlen dicht beieinander. Wir gratulieren den 3 Besten, die sich für die Endrunde am 31. Mai qualifiziert haben:

1. Platz: Marcel Hohmuth (Klasse 7/2)

2. Platz: Willi Göpel (Klasse 7/1)

3. Platz: Luke Zenner (Klasse 7/1)

Herzlichen Glückwunsch!

Drücken wir unseren Besten die Daumen, wenn sich dann Ende Mai die Spitzenlateiner der Region zum Finale in Werdau treffen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. Mai 2016 19:02

Certamen Latinum Regionale MMXV

Schon ganz traditionell findet im Juni die Finalrunde des Certamen Latinum Regionale in Werdau statt. In diesem Jahr hatten die besten Lateiner des zweiten Lernjahres aus 13 Gymnasien der Region ihr Kommen angemeldet, so dass 41 moderne Römer gegeneinander antraten. Bei verschiedenen Aufgaben aus allen Bereichen des Lateinischen kämpften die Schüler und Schülerinnen um jeden Punkt. Natürlich waren auch wieder Italienischaufgaben zu absolvieren und ohne Sprachlogik ging es sowieso nicht. Herzlichen Glückwunsch an Jakob Oehler (7/1), der einen 6. Platz belegte.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. August 2015 21:59

Vorlesewettbewerb Latein 2015

Habemus victorem!

Riecht in Pompeji das Wasser gefährlich, wie funktioniert in Kampanien die Weinlese, an welche Götter glaubten die Römer?

Antworten auf diese Fragen lieferten spannende Geschichten, die die Lateiner der Jahrgangsstufe 6 zum diesjährigen Vorlesewettbewerb präsentierten. Im Finale traten die besten fünf Leser gegeneinander an und eröffneten mit selbstgewählten Geschichten den Wettbewerb. In einer zweiten Runde wurde ein unbekannter lateinischer Text vom Ende Trojas gelesen.

Die fünfköpfige Jury beobachtete mit Argusaugen das Geschehen und vergab folgende Punkte:

122 Punkte 130 Punkte 120 Punkte
 Eric  Pit  Willi

Secundus hic cacat*:

Eric Döhler (6/2)

Primus inter pares:

Pit Eichentopf (6/2)

Tertius gaudens:

Willi Göpel (6/1)

   

*historische Wandkritzelei aus Pompeji

Und hier das gestrenge Jurorenkomitee:

 Jury

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. August 2015 21:59

Lateinwettbewerb Klasse 7 2015

Im März fand die Schulrunde zum Certamen Latinum Regional statt. An diesem Lateinwettbewerb nehmen alle Gymnasien Westsachsen teil. Zunächst lösen alle Schüler der Klasse 7 die Aufgaben der Schulrunde, über die sich die 3 Besten für die Endrunde im Juni qualifizieren. Wir gratulieren in diesem Jahr:

1. Jakob Oehler

2. Luisa Müglitz

3. Leon Elias

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. August 2015 21:59

Die Kinotester

Das Kinoprogramm in diesem Schuljahr meinte es gut mit den Lateinern - und das schon zum zweiten Mal! Nachdem wir im Herbst den zweiten Teil von "Percy Jackson" durch unsere 3D-Brillen sahen, explodierte nun live und in Farbe der Vesuv. Und lohnt sich der Film? Unsere Kinotester meinen:

Pompeji – Die Vulkanstadt

Der Film Pompeji ist ein Film, welcher auf einer geschichtlichen Basis aufgebaut ist. Auch für Zuschauer, welche noch nie etwas von Pompeji gehört haben, ist dieser leicht verständlich, da die Vorgeschichte und die Haupthandlung sehr ausführlich erklärt und ausgearbeitet ist. So ist er durchaus ab 12 zu empfehlen. Dennoch kommt der eigentliche Teil des Vulkanausbruchs zu kurz und die Vorgeschichte wird mit der Zeit eintönig, weil die Liebesgeschichte zwischen einem Sklaven und einer Adligen viel zu lang gestreckt wird. Der Film ist für Actionfans in Ordnung, weil die Animation hervorragend gelungen ist. Für welche, die aber das Geschichtliche dazu wollen, eignet sich eine Dokumentation auf alle Fälle besser.

- Eine verbotene Liebe mit explosivem Background –

Swenia Gasz 8/1

 

Pompeji

Die Verfilmung des wahrscheinlich dramatischsten und verheerendsten Vulkanausbruchs in der römischen Geschichte hat viele Erwartungen erfüllt. Vor allem der 3D-Effekt hat die Szenen gut unterstrichen, was besonders Jugendliche in unserem Alter anspricht. Wie jeder Film, der auf wahren Begebenheiten beruht, gibt es den einen oder anderen historischen Mangel. Dieser wurde jedoch durch eine gut ausgebaute Geschichte ausgeglichen. Denn schließlich gehört viel dazu, eine spannende Tragödie, wie auch Romanze aus einem Vulkanausbruch zu machen. Also lässt sich sagen, dass die Handlung sehr interessant, wenn auch nicht historisch korrekt war. Zur Freude vieler war der Film mit ausreichend Brutalität gezeichnet. Die richtigen Schauspieler unterstützten diese Wirkung. Besonders seitens der Gladiatoren. Ich persönlich fand das Gemetzel untereinander sowie auch gegen die Aufseher sehr gut, finde es allerdings fraglich, so etwas schon 12-Jährigen vorzulegen. Doch da diese Entscheidung von jedem selbst getroffen wird, ist man auch eigens für eventuelle Alpträume verantwortlich. Dennoch ist der Film eine schöne Möglichkeit, in die längst vergangenen Zeiten zu blicken und ist auch zu empfehlen.

Cindy Heckel 8/1

 

Pompeii – ein actiongeladener Katastrophenfilm

Gleich zu Beginn wird klar, dass nicht unbedingt der Ablauf von der Zerstörung Pompejis und die damit verbundenen Leiden der Einwohner im Vordergrund stehen, sondern viel mehr die Geschichte des Sklaven und Gladiatoren, genannt „Der Kelte“. Denn der Film beginnt in Nord-Britannien und zeigt, wie die Römer gegen die Kelten vorgingen. Einziger Überlebender des Massakers ist ein kleiner Junge – Milo – später ist er aber nur als der Kelte bekannt. Der Film überzeugt vor allem durch actionreiche Gladiatorenkämpfe, gute Effekte und eine tragische Liebesgeschichte. Auch fällt die Liebe zum Detail auf, z.B. sind in den Straßen Pompejis sogar die hervorgehobenen Pflastersteine, welche die Römer nutzten, um die abwasserverseuchten Straßen zu überqueren, vorhanden. Etwas wirklich Neues hat der Film aber nicht zu bieten und mit der eigentlichen Katastrophe hat man es auch nicht so genau genommen. Dennoch ist es ein sehenswerter Film – kein Muss -, aber trotzdem mit viel Mühe inszeniert.

John Zenner 8/1

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. August 2015 21:59

Vorlesewettbewerb Latein 2014

Der Vesuv tobte, Hercules kämpfte mit dem Löwen und Anna heulte, weil Aulus sie nicht mehr liebt!

Mit solch spannenden Geschichten präsentierten sich unsere jüngsten Lateiner zum diesjährigen Vorlesewettbewerb. Nachdem sich alle Sechstklässler in der Vorrunde schafften, qualifizierten sich dann 6 Finalisten zur Endrunde.

Zunächst lasen die jungen Römer der fünfköpfigen Jury (Keine Hydra-Vergleiche bitte! Zwinkernd) selbst gewählte lateinische Texte vor. Der zweite Text musste dann nach nur kurzer Vorbereitungszeit dargeboten werden. Und der hatte es in sich! Liebt Anna nun Aulus? Oder sollte lieber Aulus die Finger von ihr lassen? Die Leser gaben den beiden hilfreiche Tipps. Die Juroren waren von Textverständnis und Deutungswillen begeistert...

... und vergaben reichlich Punkte, die zu folgendem Endergebnis führten:

Primus: Jakob Oehler (192 Pkt.)

Secundus: Fritz Raschke (182 Pkt.)

Tertia: Luisa Müglitz (154 Pkt.)

Quartus: Niklas Günther (146 Pkt.)

Quinti: Ha Thi Than, Huyen Mymy und Leon Elias (145 Pkt.)

Bonum erat!

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. August 2015 21:59

Certamen Latinum Regional MMXIV

Mittlerweile schon Tradition ist das "CERTAMEN LATINUM REGIONALE". Daran nehmen die Schüler und Schülerinnen im 2. Lernjahr Latein der Gymnasien unserer Region teil. In dieser Woche fand die Schulrunde statt, in der in 45 Minuten knifflige Aufgaben unter anderem zu Wortschatz und Sprachbeobachtung gelöst werden mussten. Die 7/1 schlug sich ordentlich und so waren am Ende viele punktgleich auf den ersten Plätzen gelandet.

1. Platz: Aaron Steinhäuser, Julia Schimpf und Sophia Arndt

2. Platz: Tristan Herold

3. Platz: Luise Knoth, Sophia Flori und Moritz Papmahl

Herzlichen Glückwunsch!

Drücken wir also für unsere Besten die Daumen, wenn sich dann im Juni die Spitzenlateiner der Region zum Finale in Werdau treffen.

N. Oehler

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. August 2015 21:59

Unterrichtsmaterialien

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 24. August 2016 16:26

Schulolympiade Latein 2014 - Auswertung

Auswertung Sprachenolympiade 2014  Latein

Klasse 7                Punkte  Platzierung

Sophia Arndt             95        1
Julia Schimpf            78,5      2
Aaron Steinhäuser     76,5      3
 Luise Knoth             76         4
Sophia Flori              65         5
Moritz Pappmal         55,5      6     

Klasse 8   

Emilia Frühauf            39       1
Marius Schwarzenberg 39       1
Lena Marie Kern          35       2
Jasmin Werner            35       2
Johanna Oehler           35       2
Sarah Gregor              33       3
Cindy Heckel               28       4    

Klasse 9   

Hannes Hering           102,5    1
Ronja Oehler               82       2
Marius Hühn                74,5    3
Sarah Semczuk            60       4
Tom Höhne                 36       5

Herzlichen Glückwunsch!

N. Oehler

Zuletzt aktualisiert am Montag, 31. August 2015 21:59

Seite 1 von 2

Go to top