Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch und naturwissenschaftlich
HomeExkursionen und Projekte

Projekte

Kanutour der 9.Klassen 2019

Er hat ein knallrotes Gummiboot

und mit dem Gummiboot fahr'n wir hinaus

Er hat ein knallrotes Gummiboot

und erst im Abendrot kommen wir nach Haus'.

 

Die Zeilen aus dem diesjährigen Kanulager-Song treffen überwiegend nicht auf die Schüler der Klassen 9/1, 9/2 und 9/3 des Gymnasiums Alexander-von-Humboldt Werdau zu, die in der letzten Schulwoche eine herrliche Zeit auf den Gewässern der Kleinen Mecklenburgischen Seenplatte nahe Wesenberg verbrachten. Denn die saßen in grünen Kanus, sogenannten Kanadiern, die mit Stechpaddeln und reiner Muskelkraft angetrieben werden.

57 Schüler und 7 Betreuer bewältigten ca. 57 Kilometer Fahrtstrecke auf Seen und Kanälen rund um den Jugendcampingplatz Schwarz bei Diemitz bei einer dreitägigen Kanutour, die mittlerweile in 9.Auflage eines der sportlichen Highlights der Schule ist. Mit einer erneut hohen Teilnehmerzahl im diesjährigen Kanulager trotzten die Wassersportler unseres Gymnasiums mit 21 Kanus sowohl Hitze am Anreisetag,  als auch kühlen, windigen Temperaturen an den Paddeltagen. Nichts konnte die gute Laune im Zeltlagercamp trüben.

Unglaublich aber wahr! Baden, Zeit mit Freunden und Sport auf dem Wasser ließen Schulalltag, Handys & Co mal in völlige Vergessenheit geraten. Stattdessen gab es Spaß am Volleyballnetz im bereits schwer hitverdächtigen Match der Betreuer gegen ziemlich gut spielende Schüler, Teamwork und Ausdauer beim Paddeln durch die herrliche Landschaft und einfach nur eine schöne, unvergessliche Zeit, ob abends beim Ausspannen auf den Zeltplätzen,  ob tagsüber im Dreier-Kanadier, die so manch einem Lust auf mehr Kanusport gemacht haben dürfte.

Die reizvolle Landschaft der Mecklenburgischen Seenplatte machte den Kopf frei für puren Freizeitgenuss, auch wenn nach langer Strecke oder gekentertem Kanu die Muskeln spannten. Spätestens in der romantischen Schwanenhavel wurde klar, wie herrlich eine Wassertour sein kann. Mit tollen Eindrücken und Stolz auf die eigene Ausdauerleistung macht der Ferienbeginn nun so richtig Laune - und vielleicht Lust auf eine nächste Paddeltour.

                     

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 12. Juli 2019 19:23

Vorfreude auf das Kanulager

Kanulager 2019 wirft seine Schatten voraus

Am Dienstag, dem 28.05.2019, trafen sich alle 63 Teilnehmer mit ihren  Eltern und 8 Betreuer zu einer letzten Informations-veranstaltung in der Aula unserer Schule.

Neben den notwendigen Belehrungen für diese fünftägige Exkursion mit erhöhtem Risiko vom 30.06. - 04.07.2019 gab es noch wichtige Informationen und Hinweise für die ideale Vorbereitung sowie problemlose Durchführung der Wasserwanderwoche, in der wir auf der kleinen Mecklenburger Seenplatte zwischen Mirow und Wesenberg wie Nomaden von Zeltplatz zu Zeltplatz ziehen.

Ebenso wurden die sieben besten, im Kunstunterricht bei Herrn Feustel entstandenen Logoentwürfe der Schüler in einer Ausstellung präsentiert. Nachdem jeder Teilnehmer seinen Favoriten auswählen durfte, standen schnell die drei Erstplatzierten fest. Neben einem großen Applaus und einem Sachpreis besteht nun die Chance, sein Logo auf dem T-shirt aller Teilnehmer und Betreuer am Abreisetag wiederzufinden. Glückwunsch den Preisträgern!

1. Platz: Cora Kühn (Klasse 9/1)

2.Platz: Louis Markert (Klasse 9/3)

Klassenkamerad Martin Ulbricht nahm krankheitsbedingt den Preis entgegen.

3.Platz: Aylin Sowalski (Klasse 9/2)

 

 

 

Also, der Countdown läuft und die Vorfreude steigt. In einem Monat "fahr'n wir über'n See"!

 

U.Seidel

Organisator Kanulager

Sport-/Französischlehrer

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 08:31

Jahrbuch 2017/2018

Achtung: Premiere !!!

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien war es endlich soweit – das 1. Jahrbuch unseres Gymnasiums lag druckfrisch zur Abholung durch die Klassen- und Kurssprecher bereit. Das lange Warten hat sich gelohnt, denn nun können die Schüler  in den Weihnachtsferien gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern die schönsten Momente des letzten Schuljahres noch einmal Revue passieren lassen.

Einige Schüler kauften sogar ein zweites Exemplar, um „später nicht mit den Geschwistern teilen zu müssen, wenn man Klassentreffen organisiert oder sich einfach einmal an die schöne Schulzeit erinnern möchte“, so die Zwillinge Pit und Meg. 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals an alle Sponsoren, die unser Projekt durch ihre Werbeanzeige finanziell sehr unterstützt haben.

 Einige wenige Exemplare sind noch vorrätig und können für 7 € im Sekretariat unserer Schule erworben werden.


 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 07:59

Graffiti-Aktion

Mit super vielen Helfern haben wir es gestern geschafft unser Tagesziel zu erreichen und die graue und vollgeschmierte Wand komplett weiß zu bekommen. Das soll natürlich nicht alles bleiben. Nächste Woche geht es erst richtig los. Zusammen mit Graffitikünstlern aus Zwickau wird am 3.11 dann bunt gesprayt. Auch da bleibt noch Platz für uns, sich einzubringen. Also kommt gerne vorbei, 13 Uhr geht es los und einige Getränke stehen auch zum Verkauf.
Danke an alle die mitgeholfen haben. Es war echt ein super Tag und hat richtig viel Spaß gemacht, zu sehen, wie schnell man sowas schaffen kann!

Ein Vorbereitungstreff findet noch einmal am Mittwoch (31.10.), um 13 Uhr im Leubnitzer Begegnungszentrum (gegenüber Fleischerei Meinhold) statt.

Die "Mitbestimmer_Werdau"

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 07:28

Viertklässler zu Besuch

Projektwoche in der GHS

Im Rahmen dieser besonderen Unterrichtsform nutzten die 4. Klasse der Werdauer Grundschule die Möglichkeit, sich in unserem Gymnasium umzuschauen und lernten dabei die Unterrichtsfächer in den weiterführenden Schulen kennen. Mit viel Freude, Neugier und Konzentration meisterten die GrundschülerInnen die Aufgaben an den unterschiedlichen Stationen.

(A. Seidel und N. Oehler)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 07:25

Sammelaktion

Aktion:    

Eicheln und Kastanien für unsere Waldtiere    

Liebe Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen,

 

auch in diesem Jahr rufen wir euch wieder auf:

Sammelt viele Eicheln und Kastanien, um den Tieren im Wald Winterfutter zu garantieren. Die beste Klasse darf sich zur Belohnung über eine Überraschung freuen und der Forst spendiert zur Weihnachtszeit einen Tannenbaum für unseren Flur in der Schule!

 

Also: Sammelt fleißig schon jetzt und über die Herbstferien!

 

Abgabe ist dann in der letzten Oktoberwoche, also vom 22.10. bis 26.10.2018!

 

Bringt die Kastanien und Eicheln in einem Beutel mit Zettel (darauf Name, Klasse und Menge in kg!!!) dran mit in die Schule. Den gefüllten Beutel stellt Ihr bitte an die Garage am Hofeingang Geb. II.

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Juli 2019 07:01

Skilager 2019

  

17.03.2019

Nach einer ca. 7stündigen Anreise sind wir alle 17:00 Uhr gut angekommen. 18:00 Uhr gab es Abendessen mit Eis, Nudeln und Salat.

 

 

 

 

 

18.03.2019 

Am ersten Skitag erwartete uns 20cm Neuschnee bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Alle haben heute die ersten Hänge mit perfekten Tiefschneeschwüngen überwunden. Wir hoffen auf eine Fortsetzung am morgigen Tag. Heute Abend werden wir noch in "Lawinenkunde" unterwiesen.

 

 

 

 

 

19.03.2019 

Am 2. Skitag erwartete uns wieder Neuschnee mit besten Bedingungen. Die Anfänger können alle Lift fahren, schaffen erste einfache Abfahrten ohne Sturz und machen bereits solide Kurvenfahrten. Die Fortgeschrittenen erkunden bereits das gesamte Skigebiet.

 

 

20.03.2019 

Der dritte Skitag erwartete uns mit traumhaften Bedingungen. Strahlend blauer Himmel mit leichten Minustemperaturen lassen das Skifahren wie ein Kinderspiel aussehen. Heute Abend wird  für das große Abschlussfest geprobt.

 

 

 21.03.2019 

Der letzte Skitag erwartete uns wieder mit strahlendem Sonnenschein. Am Vormittag starteten wir unseren traditionellen Wettkampf. Der Nachmittag wurde mit dem Erkunden des Skigebietes abgeschlossen.

 

  

22.03.2019

Abreisetag: Gegen 9:30 Uhr starteten wir alle unverletzt in Bayrischzell. Der Abschied vom Berg fiel allen schwer. Traumwetter im Sudelfeld und super präparierte Pisten waren 4 Tage unsere zweite Heimat, aber auch die schönsten Tage gehen irgendwann zu Ende.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 27. März 2019 10:22

Kanulager 2018

Als die grandiose Deutsche National-Elf aus der WM ausschied ... hat uns das nicht wirklich interessiert, denn wir waren im Kanulager.

Schon am 1. Juni liefen die letzten „Vorbereitungsarbeiten“ für unsere diesjährige Wasserwanderung: Auf dem FAB-Gelände an der Koberbachtalsperre wurden Zelte aufgebaut, Camping-Ausrüstungen auf Vollständigkeit geprüft, Teams zusammengestellt  und erste Erfahrungen mit dem Kanu gesammelt. In der letzten Schulwoche war es dann endlich soweit:  5 Tage Paddelspaß auf der Mecklenburgischen Seenplatte.

Auf dem Forsthof Schwarz angekommen, begann für Schüler und Betreuer das Outdoor-Leben. Nach einer ersten recht kalten Nacht im Zelt wurde auch dem Letzten klar, warum es eben wichtig ist, das Zelt sicher aufzustellen, dabei alle mitgebrachten Elemente zu verbauen und den Schlafsack „artgerecht“ zu benutzen. Doch bereits am zweiten Tag hatte der Wettergott Mitleid und schickte uns für die restliche Woche schönes Sommerwetter. Ausgedehnte Paddeltouren mit einer Gesamtdistanz von fast 60 km – mal wildromantisch durch die Schwanenhavel, mal kräftezehrend über scheinbar endlose Seen - , Lagerfeuer, Grillabend und jede Menge Badespass ließen die Tage viel zu schnell vergehen. Dank permanent miserabler Internetverbindung am Rande des „Nationalparks Müritz“ wurde die gemeinsame Zeit intensiv genutzt und so manches Volleyball-Match brachte viele neue Erkenntnisse.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer unserer Tour.

PS.: Natürlich haben wir auch in diesem Jahr die Wasserschlacht souverän gewonnen.

Gab es da überhaupt Fragen ... ?

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 11. Juli 2018 09:54

Genial sozial 2018

Der 25. Juni 2018 war für unsere Schule die Projektpremiere "Genial sozial". Am sachsenweiten 14. Aktionstag nahmen 34200 Schülerinnen und Schüler aus 281 Bildungseinrichtungen teil. Alle zusammen erarbeiteten die beeindruckende Summe von 700000 €.

Die 217 Werdauer Gymnasiasten, die sich unterstützt von Firmen oder Privatpersonen am Aktionstag beteiligten, sorgten für 4792,37€ auf dem Konto der Sächsischen Jugendstiftung.

Mit den erarbeiteten Geldern werden Initiativen in Sachsen, aber auch weltweit unterstützt. Vier Projekte der Entwicklungszusammenarbeit wurden im Januar von der "Genialsozial-SchülerInnen-Jury" ausgewählt. 30% des Geldes können von den teilnehmenden Schulen für eigene Projekte im direkten Umfeld in Eigenregie zum Einsatz kommen. Diese Chance werden wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 05. Oktober 2018 10:36

Rostock - Werdau - Tourticker

Das Abschlusstraining zur 15. Tour am 16.06.2018  lief gut.      Infos zur Tour hier:       https://de-de.facebook.com/radtourrostockwerdau/

Achtung! Das ist eine private Seite, für deren Inhalt die Schule nicht verantwortlich ist!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 19. Juni 2018 11:34

Radtour 2018

Radtour Warnemünde – Werdau  23.06.-28.06.2018

In der letzten Schulwoche hatte unsere traditionelle Ostseeradradtour ihre 15. Auflage.

Aus einem ursprünglich einmaligen Projekt 2004 hat sich eine sportlich – mentale Herausforderung mit vielen Teilnehmern entwickelt. So starteten zur ersten Tour 2004  8 Schüler, 3 Schülerinnen und zwei Lehrer unseres Gymnasiums .

In diesem Jahr waren es 16 Schüler, 6 Schülerinnen und 5 Lehrer. Dazu kamen noch 8 Schüler, ein Lehrer und ein Vati von der Sahnschule Crimmitschau. Weitere Unterstützung erhielten wir vom Herrn Fischer und seiner Familie, die uns einen Transporter zur Verfügung stellten. Herr Franz begleitete genauso die Tour wie Herr Grünewald und Herr Reichelt. Selbst eine ehemalige Schülerin (Cynthia Buchhardt), die die Tour schon einmal als Zehntklässlerin absolvierte, war nochmal mit von der Partie. Der fahrende Tross umfasste 40 Radfahrer und eine Transporterfahrerin, Frau Prowe, die uns stets umsichtig mit allerlei Dingen versorgte.

Unsere Etappen führten uns von Warnemünde über Güstrow (63km) nach Lenzen (115km). Wir machten Halt im wunderschönen Tangermünde (130 km) und fuhren über Dessau (150 km) und Colditz (125 km) nach Werdau( 83km). Schmerzende Rücken und Hintern waren am Ende vergessen. Das Glücksgefühl, es geschafft zu haben, überragte alle Schmerzen.

Auch für mich als Tourorganisator ist es immer eine Herausforderung diesen „Radausflug“ zu überstehen. Ich bin aber auch stolz auf meine Schüler, die sich den Qualen unterziehen und so diesem Projekt eine Langlebigkeit und immer wieder frischen Atem einhauchten. Ich freu mich jetzt schon auf die neue Generation von Zehntklässlern, die im nächsten Jahr mit mir diese Strecke bewältigen möchte.

Sport frei!

Stefan Hoffmann

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 21. August 2018 15:26

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

FÖRDERUNG VON ZIVILCOURAGE

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (SOR-SMC) ist ein Projekt von und für SchülerInnen, die gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, aktiv vorgehen und einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft leisten wollen. Was würdet Ihr tun, wenn an Eurer Schule, in der Nachbarschaft oder im Stadtteil Leute angepöbelt werden, weil sie sich durch ihre Kleidung, Sprache oder Hautfarbe von anderen unterscheiden? Was würdet ihr machen, wenn es nicht nur bei Anpöbeleien bleibt, sondern diese Menschen weiter erniedrigt oder sogar körperlich angegriffen werden? Was würdet ihr empfinden, wenn es sich bei den Angegriffenen um eure MitschülerInnen, eure Nachbarn und Freunde handelt?

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 15. Juni 2018 14:26

Weiterlesen: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Seite 1 von 2

Terminkalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Nächste Termine

Go to top