Alexander-von-Humboldt Gymnasium Werdau
Profile: künstlerisch und naturwissenschaftlich
HomeSchultagebuchAktivitäten und Events

Sie ist da!

Wer aufmerksam über unseren Schulhof schlendert, wird bemerkt haben, dass da ein Etwas in den Farben Grau-Magenta steht. Sie steht noch nicht an ihrem endgültigen Ort, aber nicht weit entfernt. Unsere zukünftige „Bücher-Box“.

Nach langen Verhandlungen mit der zuständigen Stelle gelang es uns, eine Telefonzelle von der Telecom zu erwerben. Aus Michendorf (bei Potsdam) zu uns nach Sachsen gereist, soll sie all unseren Schülern zugängig gemacht werden und interessante Leselektüre bereithalten. Wie das funktioniert - ganz einfach: Man suche sich ein passendes Buch aus, entleihe es und gibt es nach dem Lesen wieder zurück. Man kann auch ein lesenswertes Buch hineinstellen, sodass dieses von jedem „verschlungen“ werden kann. Nun gilt es, diese zukünftige Box äußerlich so zu gestalten, dass sie zu einem Besuch ins Innere einlädt. Ideen sind gefragt, die noch in diesem Jahr unter Leitung von Herrn Feustel in die Tat umgesetzt werden sollen.

Ein Bücherregal im Innern bedarf es auch. Hier suchen wir handwerklich Begabte (Eltern, Großeltern), die aus Holz ein Innenleben zaubern. Das benötigte Material wird natürlich zur Verfügung gestellt.

Also, alle Ideen bitte bei Herrn Feustel bzw. Frau Nicolaus einreichen. Wer das Regal bauen möchte, bitte im Sekretariat telefonisch oder persönlich melden.

Ach so: Wie soll unsere „Bücher-Box“ genannt werden? Vielleicht Tauschbücherei, MiniBibo, Dicke Berta? Wer findet den schönsten und passendsten Namen für sie? Eure Vorschläge bitte uns mitteilen.

Vielen Dank an Herrn Nicolaus, der den weiten Transport unternahm. Herr Falk vom Bauhof Werdau und Hausmeister Herr Wittwer waren beim Abladen zur Stelle. Dankeschön.

 

C. Nicolaus

GTA Koordination

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 24. Mai 2019 13:57

Kochabend der Mitbestimmer

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 21. Februar 2019 12:00

Weihnachtsball 2018

 

 

Weihnachtsball 2018

Bilder anschauen...

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 16. Dezember 2018 11:33

Einmal Leipzig - unser Ausflug ins Jumphouse

Endlich war es so weit, das Warten hatte ein Ende. Voller Vorfreude fieberten wir diesem Tag entgegen: Freitag. 2.11.2018. Unser Wandertag ins Jumphouse!

Um 7.15 Uhr trafen wir uns am Nettoparkplatz gegenüber der Schule. 7.30 Uhr sind wir mit 4 privaten Autos nach Leipzig gestartet und haben gegen 9.00 Uhr unser Ziel erreicht. Im Vorraum stärkten wir uns erst einmal mit einem leckeren Frühstück aus unseren Brotbüchsen. Wir waren alle super aufgeregt und konnten es kaum erwarten, endlich loszuspringen.

Kurz vor halb 10 haben uns unsere Betreuer Ariane und Andy, mit denen es sehr viel Spaß gemacht hat, in Empfang genommen. Doch vor dem Springen mussten wir noch eine kurze Einweisung über uns ergehen lassen. Anschließend wärmten wir uns bei einem Workout auf – für die Mädchen unter uns nichts neues, da wir von Frau Roßbach zu Beginn unserer Sportstunden immer damit „gequält“ werden.

Im Jumphouse hatten wir 90 Minuten Sprungzeit. Wir hüpften mit Ariane und Andy von Station zu Station: Freejump, Survival-Jump, Völkerball auf Trampolinen, Schaumstoffwürfel-Grube, Staffelspiele, Ninja-Parkour, Sprung-Karussell, . . .  . Bei unseren verrückten Sprüngen und den unzähligen Saltos ist Herrn Winkler schon beim Zugucken schwindelig geworden. Wir hatten wirklich einen Riesenspaß! :))

Die Zeit verging leider viel zu schnell. Doch glaubt uns: 90 Minuten springen können so verdammt anstrengend sein! Aber wir hatten alle genügend Kraft, um das Abenteuer Jumphouse voll auszukosten.

Im Anschluss gingen wir noch 2 Stunden in der Leipziger Innenstadt shoppen. Wir hatten uns in Gruppen aufgeteilt und haben verschiedene Orte angesteuert: manch einer stärkte sich erst einmal bei McDonalds, andere schlenderten von Laden zu Laden, einige gingen schnurstracks zu Primark oder den Höfen am Brühl. Die Leipziger Innenstadt hat für jeden etwas zu bieten.

Erschöpft von diesem unglaublich schönen, aber auch anstrengenden Tag kamen wir gegen 17.00 Uhr wieder in Werdau an.

 

Die Klasse 7.3

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 13. Dezember 2018 13:10

An alle Ehemaligen!!!

Am Samstag, dem 17. November 2018 findet zwischen 9.30 und 13.30 Uhr unser mittlerweile 7. Tag der Studien- und Berufsorientierung am Haus 1 in der Alexander-von-Humboldt-Straße statt. Momentan haben sich 12 Universitäten, Hochschulen und Studienakademien angemeldet. Weiterhin erwarten wir Bildungseinrichtungen und Arbeitgeber der Region.

Mir schwebt ein „Alumni Talk Room“ vor, in dem Schüler und Eltern mit Absolventen unserer Einrichtung über deren Werdegang ins Gespräch kommen könnten.

Einen ersten Versuch hierfür gab es vor zwei Jahren, vielleicht könnten wir an dieser Stelle ansetzen.

Wer Interesse hat, mich bei der Durchführung unseres Tags der Studien- und Berufsorientierung auf diese Art und Weise zu unterstützen, meldet sich bitte bei mir per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Michael Kramer

Beratungslehrer

Gymnasium Werdau

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 05. Oktober 2018 10:38

Es tut sich was...

Ungewohnte Aktivität im Kellergeschoss? Geruch nach Farbe? Lasst euch überraschen!

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 06. September 2018 08:52

Schulanfang für neue Fünfer

„Schule ist wie eine Reise zu Omi“

Das Schuljahr 2017/18 ist Geschichte. Was für die 12.Klässler das Ende des Gymnasiums bedeutet, ist für die neuen 5.Klässler der Anfang. Sie werden ab August 2018 hier ihre schulische Laufbahn fortsetzen. Aus diesem Anlass kamen 69 Schülerinnen und Schüler am 28. Juni 2018 zu ihrer Begrüßungsveranstaltung in die Turnhalle des Gymnasiums. Es war eine schöne Feierstunde, denn sie war bunt wie ein Sommerblumenstrauß. Sie begann mit Gitarrenmusik und Gesang sowie einer kurzen Rede von Herrn Dr. Oettler, der den kommenden Weg der neuen Schüler mit einem Märchen der Gebrüder Grimm verglich. Und so wurde aus „Sechse kommen durch die ganze Welt“ 69 kommen durch die ganze Welt. Den symbolischen Staffelstab an die Kleinen übergaben dann John und Mandy, zwei ganz frisch gebackene Abiturienten des Gymnasiums. John berichtete von den vielen außerschulischen Veranstaltungen, die hier geboten werden. Da gibt es das Ski- und das Kanulager und eine Radtour von der Ostsee nach Werdau. Die Reisen nach La Réunion und zur Queen nach England werden wohl ewig in positiver Erinnerung bleiben. Mandy verglich die Schulzeit mit der Reise zu Omi. Alle kennen das. Bei Omi wird man vollgestopft mit Essen. Und hier am Gymnasium ist es das Wissen, womit einem die Lehrer vollstopfen. Am Ende steht aber immer nur eines: „Alle“ meinen es gut mit uns. Mit Worten wie: „Genießt die Schulzeit“ gaben beide Ehemalige den neuen Schülern Mut auf ihrem bevorstehenden Weg mit. Herr Schmiedel stellte die  Klassenaufteilungen vor. Die Klasse 5/1 zählt 27 Kinder. Ihre Klassenleiterin wird Frau Gralla sein. Die Klassen 5/2 und 5/3 haben jeweils 21 Jungs und Mädels. Frau Zenner, die sich noch im Kanulager befand, schickte ihrer neuen Klasse 5/2 eine ganz tolle Videobotschaft. Frau Anett Brückner wird die Klassenleiterin der 5/3. Alle SchülerInnen bekamen einen Hefter mit vielen organisatorischen Infos wie: „Was brauche ich am 1. Schultag?“ oder dem Stunden- und Pausenplan etc., einen Kugelschreiber, ein Hausaufgabenheft und einen geheimnisvollen bunten Umschlag. Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 überreichten den Kindern die Geschenke. Süße Lollis wurden auch verteilt. Wie ihr seht, es hat nichts gefehlt, um die Begrüßungsveranstaltung zu einem besonderen Höhepunkt werden zu lassen, die es so in diesem Rahmen erstmalig gab. Ich finde, sie war absolut gelungen und hat sicher auch dazu beigetragen, dem einen oder anderen neuen Schüler ein wenig die Aufregung vor dem großen Gymnasium zu nehmen. Ach so, ich wollte ja noch das Geheimnis des bunten Briefes verraten. Diese haben die SchülerInnen der Klassen 10 selbst geschrieben. Es ist ein „Mutmachbrief“, der sogar handschriftlich verfasst wurde. Alle Ehre!!! Was genau drin steht, wurde nicht verraten, ist schließlich persönlich. Auf jeden Fall sollen die darinstehenden Worte den 5.Klässlern Mut machen, den Weg zum Abitur anzugehen. Und das finde ich, als Mutti einer Schülerin, die ihr erstes Jahr am Gymnasium schon absolviert hat, besonders toll!!!

Angela Kießling

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 01. Juli 2018 12:05

Abiturball 2018

"Ich halte es für besser, etwas zu leisten, als nichts zu versuchen, weil man nicht alles leisten kann."

Alexander von Humboldt

... Bilder anschauen ...

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 29. Juni 2018 14:03

Schnuppernachmittag für Drittklässler


Ein besonderer Kennlerntag – das Event im Gymnasium „Alexander von Humboldt“ Werdau

Am 15.05.2018 öffnete das Werdauer Gymnasium zusätzlich ab 16:00 Uhr seine Türen.
Zahlreiche Eltern mit ihren Kindern der 3. Klasse kamen aus den regionalen Grundschulen zum Schnuppern, Informieren, Hospitieren und Staunen.
Nachdem der Schulleiter Herr Dr. Oettler in der Aula die Eltern mit einer ruhigen und bildervollen Powerpoint erfreut hatte, konnten die Grundschüler mit den Schülern der Klassen 9 und dem Lehrerteam sich in den verschiedenen Räumen aktiv ausprobieren.  So zählten sie die Stufen des Gymnasiums, erprobten sich im Musikraum an den Keyboards und hörten instrumentale Werke. Außerdem konnten die Drittklässler ihre Geographiekenntnisse erweitern, sich künstlerisch und kreativ betätigen und hatten somit viel Spa? und Freude daran, ein anderes Schulklima zu erfahren. Die größte Freude bereitete jedoch allen Schülern und Eltern die große Turnhalle mit den sportlichen Aktionen. Einige wollten gar nicht mehr nach Hause gehen. Viele Eltern bedankten sich für diesen informativen Tag, den regen Austausch aller an Bildung Beteiligten und freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.
Besonderer Dank an alle Schüler der Klassen 9, der Schulleitung und dem Lehrerteam des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Werdau für diesen gelungen Auftakt der besonderen Art.

Herzliche Grüße
Der Elternrat des Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

... Bilder anschauen ...

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 22. Mai 2018 12:06

Eure Ideen für unsere Stadt

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 25. April 2018 18:50

Weihnachtsgeschenk der besonders nachhaltigen Art

Weihnachtsgeschenk der besonders nachhaltigen Art

Volkswagen unterstützt junge Rettungskräfte an Werdauer Schulen

Die jungen Ersthelfer des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums durften sich wenige Tage vor Weihnachten über ein Geschenk der besonderen Art freuen. Sie nahmen in Anwesenheit von Werdaus Oberbürgermeister Stefan Czarnecki, den Vertriebsleitern der Volkswagen Automobile Chemnitz GmbH Sören Stolz und Mario Beckmann sowie Vertretern des DRK-Kreisverbandes Zwickauer Land e.V. einen nagelneuen Notfallrucksack für den Sanitätsdienst an ihrer Schule entgegen.

Möglich wurde die Anschaffung dank einer deutschlandweiten Förderung der Volkswagen AG.  Die Flora Apotheken in Werdau und Fraureuth übernehmen die Patenschaft, damit das Sanitätsmaterial auch weiterhin aktuell bleibt. Der DRK-Kreisverband Zwickauer Land e.V. selbst wird im kommenden Jahr über seine Wasserwacht-Ortsgruppe mehrere Schulungen für die jungen Sanitäter und Ersthelfer anbieten.

André Kleber

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 15. Januar 2018 13:43

Seite 1 von 2

Terminkalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Go to top